Filter
  • Wo ist das liebe Geld geblieben?

    Auf der Suche nach Gründen für den Sozialabbau, die Arbeitslosigkeit und die Wirtschaftskrise.

    Nichts bestimmt unserer Leben so sehr wie das Geld.

    (Ein Artikel von Dr. Erika Riemer-Noltenius für ”Gesche online”. 15.01.2004; Anm. der Redaktion)

    Dennoch: Über nichts wird so wenig nachgedacht, wie über die Entstehung, Funktionsweise und Auswirkung des Geldsystems.

    Von wenigen Ausnahmen abgesehen sind wir alle davon überzeugt, das Geld und Wirtschaft zusammen gehören, das unsere Geldordnung gerecht und vernünftig geregelt ist und sich auf sicheren, unabhängigen Bahnen bewegt, so wie die Erde um die Sonne kreist. In Wirklichkeit hat 97 % des weltweit vorhandenen Geldvolumens nichts mehr mit der Wirtschaft zu tun; es handelt sich dabei um reine Spekulationen, die für das Wohlbefinden der Menschen so überflüssig sind wie ein Kropf. Nur 3 % der Geldmenge reichen aus, um sämtliche Löhne und Rechnungen zu bezahlen, um alle lebenswichtigen Güter zu produzieren und Investitionen zu tätigen. Das Geld hat sich verselbständigt, der Gedanke an Goethe´s Zauberlehrling drängt sich auf.

    Geld hat mit Gesetzmäßigkeiten, die verständlich und damit kontrollierbar sind, überhaupt nichts zu tun. Geld beruht mehr auf psychologischen Faktoren als auf Mathematik. Geld ist eine menschliche Erfindung oder Vereinbarung, die allein auf dem Glauben basiert, daß es einen Wert hat und dieser Wert von allen anerkannt wird. Das Fundament jeder Währung ist das Vertrauen der Menschen. Wird dieses Vertrauen erschüttert, dann bricht das System zusammen wie ein Kartenhaus. Dafür gibt es in der Geschichte zahllose Beispiele.

    Unsere heutige Geldordnung hat gravierende Konstruktionsfehler, die dafür verantwortlich sind, daß die Reichen immer reicher und die Armen immer ärmer, aber zahlreicher werden, daß die öffentlichen Kassen immer leerer und alle sozialen Errungenschaften der letzten Jahrzehnte wieder rückgängig gemacht werden müssen.

    Der erste Fehler liegt darin, das das Geld zwei diametral entgegen gesetzte Aufgaben erfüllen muss: Auf der einen Seite soll es dafür sorgen, daß die Wirtschaft lebt, sich entwickelt, Güter gehandelt und bezahlt werden. Auf der anderen Seite dient es als Maßstab für Reichtum und Vermögen: Wer über viel Geld verfügt, ist wohlhabend, ein Ziel, das viele für erstrebenswert halten.

    Im Wirtschaftskreislauf muß das Geld fließen, wie Blut in einem Organismus oder wie Öl in einer Maschine. Im Volksmund heißt das: "Taler, Taler, du musst wandern, von der einen Hand zur anderen".

    Der Wunsch reich zu werden aber kann nur erfüllt werden, wenn Geld festgehalten und gehortet, d.h. dem Wirtschaftskreislauf entzogen wird. Diese Verhalten führt zu Blockaden und zu Staus, die die Wirtschaft empfindlich stören und zum Erliegen bringen. Diese Phänomen der Geldhortung und seiner schädlichen Wirkung auf die Wirtschaft wird in der Öffentlichkeit nicht diskutiert, es wird totgeschwiegen.

    Ein zweiter schwerwiegender Konstruktionsfehler in unserer Geldordnung liegt im Zins- und Zinseszinsmechanismus. Er sorgt dafür, das Wohlhabende immer reicher und Bedürftige immer ärmer werden, das immer mehr Konzentration und Polarisierung stattfinden, das kleinere Firmen von größeren geschluckt oder in die Schuldenfalle getrieben werden. Zinsen sind ein reiner Ausbeutungs- Mechanismus, die die Formulierung frei nach Clausewitz rechtfertigt: "Wirtschaft ist die Fortsetzung des Krieges mit anderen Mitteln".

    Vom Zinssystem profitieren nur ca. 10 % der Bevölkerung, d.h. 90 % der Menschen zahlen in ihrem Leben mehr Zinsen als sie erhalten. Auch diese Tatsache wird totgeschwiegen. Die Menschen glauben fast alle, das sie nur dann Zinsen zahlen, wenn sie einen Kredit aufnehmen. Sie wissen nicht, das in jedem Preis für alle Waren und Güter ein Zinsanteil von 30-85 % enthalten ist. Der Zinsmechanismus sorgt für eine tägliche gigantische Umverteilung der Geld- Menge von den Habenichtsen zu den Vermögenden und ist deshalb zutiefst ungerecht.

    Der schwerwiegendste Fehler im Geldsystem aber ist, das der Staat seine Finanzhoheit freiwillig an die Banken abgetreten hat, selber Schuldner geworden ist und dadurch dazu beiträgt, das die Umverteilung zugunsten der Vermögenden erhalten bleibt. Die Schulden der öffentlichen Hand sind so groß, das jeder vierte Euro aus den Steuereinnahmen für den Schuldendienst verwendet werden muss. Es ist völlig ausgeschlossen, das die öffentliche Hand ohne Änderung der Finanzordnung je wieder entschuldet werden kann. Selbst wenn der Haushalt aufgrund rigoroser Sparmaßnahmen ausgeglichen werden könnte und die Ausgaben nicht höher als die Einnahmen sind, würden die Schulden trotzdem immer weiter steigen wegen der Verpflichtung zur Zinszahlung. Seit 10 Jahren ist die Höhe der jährlichen Neuverschuldung genau so hoch wie die Zinszahlungen auf die Gesamtschulden. Das heißt, das mit den vielen Milliarden keine Investition oder Arbeitsplätze geschaffen wurden.

    Die Zinsverpflichtungen ist eine Antwort auf die Frage, warum die öffentlichen Kassen leer sind, warum die sozialen Errungenschaften abgebaut werden und warum kein Geld mehr für kulturelle Aktivitäten vorhanden ist.

    Eine andere Antwort ist die Tatsache, das der Staat nicht mehr stark genug ist, von den international operierenden Konzernen Steuern zu kassieren. Je reicher, wohlhabender und mächtiger eine Firma ist, um so weniger trägt sie zum Steueraufkommen  bei. Nur die normalen Angestellten können sich der Steuerzahlung nicht entziehen, denn die Lohnsteuer wird ihnen gar nicht erst ausbezahlt, sondern gleich eingehalten.

    Aus dem Dilemma der Schuldenfalle und der Arbeitslosigkeit, in der sich alle Staaten der Welt befinden, gibt es nach Ansicht der verantwortlichen Politiker nur einen Ausweg: Mehr Wirtschaftswachstum.

    Dabei gibt es bei uns aber gar keinen Mangel an Gütern oder Dienstleistungen. Eher das Gegenteil ist der Fall. Wir befinden uns in einer Situation der Marktsättigung und des Überflusses. Diese ist bei den Wirtschaftstheoretikern und Wissenschaftlern aber nicht vorgesehen. Noch immer wird Wirtschaft definiert als Beseitigung des Mangels und als Konsumbefriedigung. Aber wer soll denn noch mehr konsumieren, etwa einen Zweitwagen anschaffen oder noch einen Kühlschrank? Das ist doch absurd und vor allem umweltschädlich.

    In den letzten Jahren ist die Produktivität der Wirtschaft enorm gestiegen und wird auch weiter steigen, obwohl immer weniger Menschen daran beteiligt sind. Deutschland wäre längst an seiner übermäßigen Güterproduktion erstickt, wenn es nicht das Ventil des Export gäbe. Darin sind wir Deutschen ja bekanntlich Weltmeister.

    In den letzten 10 Jahren (1991 bis 2001) ist das Bruttoinlandsprodukt um 37 % gestiegen, die Nettolöhne und Gehälter aber nur um 23 %, die Einkommen aus Unternehmen und Vermögen um 31 %, die Steuereinnahmen des Staates um 42 %, die Bankzinserträge aber um 89 % und die Geldvermögen um 99 %. Der Zins- und Zinseszinsmechanismus unserer Geldordnung ist die wahre Ursache dafür, das sich das Geld (bei den Reichen) exponentiell vermehrt und zum Wirtschaftswachstum zwingt. Mit einer Geldordnung ohne den Zins könnte die Wirtschaft auf einem stabilen Niveau bleiben und würde nur wachsen, wenn die Bevölkerung zunimmt.

    Die Annahme, das die Arbeitslosigkeit durch mehr Wirtschaftswachstum verringert werden könnte, hat sich längst als Illusion erwiesen, denn seit vielen Jahren werden mehr Arbeitsplätze wegrationalisiert als neue geschaffen. Deshalb ist es auch völlig verfehlt, eine Verlängerung der Arbeitszeit einzuführen und die Langzeit- Arbeitslosen einer Art Zwangsarbeit zu unterwerfen.

    Schon vor über 25 Jahren erklärte der große Mann der katholischen Soziallehre, Oswald v. Nell-Breuning, das zwei Stunden Arbeit pro Tag aller arbeitsfähigen Menschen völlig ausreichen würde, um die lebensnotwendigen Bedürfnisse eines Volkes zu befriedigen. Die Technisierung und Automation hat die menschliche Arbeitskraft weitgehend überflüssig gemacht. Und das ist ein großer Fortschritt auf den wir stolz sein sollten. Warum sollen Menschen Tätigkeiten verrichten, die Maschinen viel besser und zuverlässiger erledigen können? Wurde der technische Fortschritt nicht immer damit begründet, den Menschen vom Joch der (Erwerbs)Arbeit zu befreien? Jetzt, wo der Zustand weitgehend erreicht ist, jammern alle den verloren gegangenen Arbeitsplätzen nach.

    Wenn wir ehrlich sind, geht es gar nicht um die Schaffung neuer (überflüssiger) Arbeitsplätze, sondern es geht um eine Einkommenssicherung für alle Menschen. Deshalb muss neu definiert werden, wodurch Einkommen begründet wird. Erwerbsarbeit kann es allein nicht mehr sein, denn sie wird mehr und mehr zum Privileg einer Minderheit.

    In einer Zeit der Marktsättigung und des Überflusses wirken Sätze wie: "Im Schweiße Deines Angesichts sollst Du Dein Brot verdienen" merkwürdig anachronistisch, denn jedermann weiß, das die großen Vermögen entweder geerbt oder durch Spekulation gemacht wurden. Mit ehrlicher Arbeit hat das nichts zu tun. Weder sind die Millionengehälter der Manager oder Fußballer gerechtfertigt, noch die Arbeit zum Nulltarif vieler Frauen im Erziehungs-, Pflege- und Familienbereich. Es ist ein Mythos zu glauben, Leistung rechtfertige bestimmte Einkommenshöhen, z.B. bei Generaldirektoren, denn keine Arbeit ist für die Menschheit so wichtig und gleichzeitig so unterbewertet wie die Betreuung von Kindern und Kranken. Der Satz: "Leistung muss sich lohnen!" ist eine Verhöhnung der Leistung von Frauen.

    Im Grunde genommen gibt es überhaupt keine Arbeitslosigkeit, denn wo immer Menschen hilfsbedürftig sind, da gibt es Arbeit. Jede Gesellschaft besteht aus Menschen, die arbeitsfähig sind, und solchen, die es nicht sind. Alle Menschen brauchen ein Einkommen, um leben zu können. Das hat nichts zu tun mit Gleichmacherei, sondern ist ein Faktum. Deshalb müßte es selbstverständlich sein, das alle, ob Säugling oder Greis, ob Mann oder Frau, eine ausreichende Grundsicherung monatlich auf ein Girokonto überwiesen bekommen, so wie es heute bereits alle Beamten und RentnerInnen kennen.

    Dies ist keine Utopie, sondern durchaus machbar, wenn man weiß, das Geld nur eine Vereinbarung von Menschen ist und aus dem Nichts geschaffen wird. Die jetzige Geldordnung müßte grundlegend geändert werden dahingehend, das die Finanzhoheit wieder dem Staat übertragen wird, der Zins- und Zinseszins- Mechanismus abgeschafft und durch eine Nutzungsgebühr ersetzt wird. Statt  das die Geldbesitzer immer mehr Geld (Zinsen) bekommen, wenn sie es nicht ausgeben, sondern zur Bank bringen, muss umgekehrt in Zukunft ein Negativzins erhoben werden, wenn das Geld dem Wirtschaftskreislauf entzogen wird. Vorschläge über eine entsprechende Geldreform gibt es seit vielen Jahrzehnten, z. B. von Silvio Gesell oder Rudolf Steiner, aber diese Ideen werden totgeschwiegen.

    Da es den Deutschen nicht möglich sein wird, die jetzige europäische Geldordnung zu ändern, bietet sich der Weg der regionalen Komplementär- Währungen an, um ein neues Geldsystem auszuprobieren, in dem es keinen Zinsmechanismus gibt. Der Bremer ROLAND ist ein erstes Experiment, das die regionale Wirtschaft stärken soll, weil es nur in Bremen und nähere Umgebung Geltung besitzt. Wie jede Währung wird auch der ROLAND seinen Wert durch das Vertrauen derjenigen bekommen, die an ihn glauben.

    Möglicherweise gibt es aber auch noch andere Wege um zu erreichen, das die Geldvermögen in einer Überflussgesellschaft (in Deutschland sind es z.Zt. etwa 6000 Milliarden Euro, 6.000.000.000.000) so verteilt werden, das jeder Mensch ein ausreichendes monatliches Einkommen erhält. Wer eine Lösung findet, daß der Mensch nicht länger dem Gelde dient, sondern umgekehrt: Das Geld den Menschen dient und das alle ein menschenwürdiges Grundeinkommen erhalten, sollte den nächsten Wirtschafts-Nobelpreis bekommen.

    Die Menschen sind zwar in der Lage, auf dem Mond zu fliegen und den Weltraum zu erobern, aber bislang waren sie nicht intelligent genug, Armut und Analphabetismus auszurotten und ein Gesundheitssystem aufzubauen, das nicht nur den Wohlhabenden zugute kommt. Mit einer reformierten Geldordnung wäre dies kein Problem. Deshalb sollten wir all unsere Intelligenz und Energien auf alternative regionale Komplementär-Währungen konzentrieren.

    Artikel von Dr. Erika Riemer-Noltenius für ”Gesche online”. 15.01.2004

  • Das vertriebspolitische Instrumentarium beinhaltet vier Haupt bestandteile

    Das vertriebspolitische Instrumentarium beinhaltet vier Haupt bestandteile (Submix-Bereiche). Zum Komplex Artikel- und Programmpolitik wird gleichfalls die Gewährung von Gewährleistungen und der Kundendienstleistung gezählt. Die Abgeltungspolitik (auch Kontrahierungspolitik bezeichnet) involviert die Einzelmittel Entgeltpolitik, Preisnachlasspolitik,

  • Eine Hilfestellung des Verkaufs erzielen durch eine Analyse der Kundenwünsche

    Aus den vorigen Explikationen wurde expliziert, daß die Firmen heutzutage gezwungen sind, sich an das Empfinden, Bedürfnissen und Erwartungen der Konsument und Verwender zu auszurichten. Am Ansatzpunkt des kompletten Unternehmensorganisationsvorgangs

  • Nachforschung nach neuen Absatz- und Gewinnmöglichkeiten

    Eine Unternehmenspräzens muß konstant auf der Nachforschung nach neuen Absatz- und Gewinnmöglichkeiten sein. Hierfür ist es grundlegend, die vom Markt bereitgestellten Möglichkeiten zuzu bestimmen und durch eines optimalen Mitteleinsatzes für die Organisation zu benutzen.

    In der Absatzpolitik stehen einer Firma folgend dargestellten vier

  • Die Haut ist nicht in der Lage, sich selbst zu säubern

    Haut ständig rigoros säubern.

    Wie man mit einer genauen Instandhaltung und kräftigen Substanz-Boostern (z. B. Koffein, Algen) eine ästhetische, fite Haut erhält.

    Die Haut ist nicht in der Lage, sich selbst zu säubern. Des abends müssen Make-up und ebenfalls der Unrat der Umwelt losgelöst werden,

  • Marketingplan als Ergebnis des Planungsverlaufs bildet

    Der Marketingplan als Ergebnis des Planungsverlaufs bildet einen Konstituenten des Unternehmensentwurfes und wird in diesen Gesamtplan eingebettet. In ehemaligen Zeiten des Absatzmarktes standen Problematiken der Produktionskapazität und der pekuniären Mittel zur Vollbringung der antizipierten Unternehmensexpansion im

  • Marktpartner können in drei Erscheinungsformen rubriziert werden

    Marktpartner können in drei Erscheinungsformen rubriziert werden. Es sind jene selbige Individuen oder Einsatzgruppen, die als Partner der Unternehmung mit ihr in kommerzieller Beziehung stehen:

    a)    Vorgelagerte Marktpartner:

    Personalbestand
    Zulieferfirmen
    Kapitalgeber

  • Die Ausstaffierungsmerkmale einer Anleihe sind

    Ausstattung
    Die Ausstaffierungsmerkmale einer Anleihe sind in den so genannten Anleihenbedingungen (Emissionsbedingungen) eingehend aufgeführt: Diese protokollieren jedwede für die Schuldverschreibung und die Rechtsbeziehungen unter Emittenten und Anleger wichtigen Details. Dazu zählen nebst dem

  • Zur Besinnung kommen beim Diäten!

    Zur Besinnung kommen beim Diäten!

    Wer an Gewicht verlieren will, sollte beileibe nicht einzig seinen Abdomen trainieren, sondern vor allem seinen Denkapparat. Denn hier der Schlüssel zum richtigen Essverhalten liegt. Die Auflösung? Speisen mit Stimmung!

    Mal ehrlich: Seit wievielen Jahrzehnten gibt es Schonkost. Mehrjährig machen wir sie,

  • Für die Realisierung des Marketinglayouts ist ein

    Marketing planung

    Grundlagen der Marketingplanung

    Für die Realisierung des Marketinglayouts ist ein taktisches und planmäßiges Vorgehen unabdingbar, wie es im Erarbeiten und in der Vollzug des Marketingplans sich ereignet.

    Bevor der Konzeptionsvorgang detailliert behandelt werden mag,

  • Beschaffenheit der Marketingplanung

    Beschaffenheit der Marketingplanung
    Bei dem Aspekt der Laufzeit der Pläne ebenso wie bezüglich der Planelastizität ergeben sich verschiedene Formen der Marketingplanung.

    Planungsbeschaffenheiten nach ihrer Fristigkeit
    Man unterscheidet anschließende Planungsprägungen nach dem Faktor Zeitintervall:

  • Für die Marktsegmentierung entbieten sich verschiedene Merkmale

    Kennzeichen für die Marktsegmentierung

    Für die Marktsegmentierung entbieten sich verschiedene Merkmale. Diese sollen dennoch betreffend ihrer Brauchbarkeit für die praxistaugliche Verwendung folgenden Anforderungen genügen:

    •    Die Konditionen sollen sich mit den vorhandenen Marktforschungsfunktionen erkennen und messen lassen. Insbesondere bei Merkmalen, wie Motive und Denkweisen der Kunden,

  • Lageuntersuchung

    Lageuntersuchung

    Der Planungsablauf beginnt mit dem Bestrebung, die vorliegende Marktlage und die Einwirkungsgrößen tunlichst genau darzulegen. Es ist eine Informationsgrundlage zu schaffen, zufolge derer ein Befund über die Lage der Unternehmung erstellt werden kann. Konstitutiv hierfür sind besonderte Analysen,

  • Bei einer Disposition in verzinslichen Wertpapieren hängt

    Verzinsliche Wertpapiere, beschreibend ebenso Kreditbeanspruchung, Renten, Bonds oder Obligationen bezeichnet, sind auf den entsprechenden (fremden) Besitzer oder den Namen eines spezifischen Inhabers lautende Schuldverschreibungen. Sie sind mit einer fixen oder veränderbaren Verzinsung ausgestattet und haben eine vorgegebene

  • Intuitive Routinen

    Intuitive Routinen
    Bei diesen Herangehensweisen geht es um persönliche Vertriebsschätzungen von bestimmten Personen, die aufgrund ihrer Erfahrungen dafür determiniert zu sein erscheinen.

    Als Vorhersagelieferanten im Verkaufsbereich können auftreten:

  • Beschaffenheit der Marketingplanung

    Beschaffenheit der Marketingplanung
    Unter dem Standpunkt der Fristigkeit der Pläne wie auch bezüglich der Planelastizität ergeben sich diverse Gestalten der Marketingplanung.

    Planungsstrukturen nach ihrer Fristigkeit
    Man unterscheidet folgende Planungsprägungen nach dem Kennzeichen Zeit:

  • Marketing planung

    Marketing planung

    Ausgangsebene der Marketingplanung

    Für die Entwicklung des Marketingschemas ist ein planvolles und geordnetes Vorgehen nötig,

  • Marktpartner können in drei Felder eingeteilt werden

    Marktpartner können in drei Felder eingeteilt werden. Es sind jene selbige Personen oder Gruppierungen, die als Partner der Unternehmung mit ihr in ökonomischer Konnex stehen:

    a)    Vorgelagerte Marktpartner:

  • Leaders have much to gather

    Leaders have much to gather and practice from Obama's successfulness. When drawing statements, for instance, highly effective communicators rate and center well, shedding aside lower precedence issues and reflectinging

  • Vorstellung und Ziele der Marktsegmentierung

    Marktsegmentierung

    Für das Ermitteln ausgesprochener Marketingwege spielt die Marktsegmentierung eine gewichtige Rolle. Folgend soll deswegen die Marktsegmentierung als wohlüberlegte Marketingresolution näher betrachtet werden.

    Vorstellung und Ziele der Marktsegmentierung

    Unter Marktunterteilung versteht man die Aufteilung des Gesamtmarktes in gleichartige Käuferschichten bzw. -bereiche,

  • Erfahrungen der Organisationen

    Zeitnah zeigten die gesammelten Erfahrungen der Organisationen, daß es nicht zureicht, Fabrikate in guter Konsistenz und zu sinnigen Preisen herzustellen sowie diese unter Verwendung erhöhter Verkaufsmüheen an den Mann zu bringen.

    Der Beweggrund für die vielen Flops war darin zu sehen,

  • Basis der Marketingplanung

    Marketing planung

    Basis der Marketingplanung

    Für die Umsetzung des Marketinglayouts ist ein taktisches und systematisches Vorgehen nötig, wie es im Konstruieren und in der Implementation des Marketingplans abläuft.

    Ehe der Konzeptionshergang ausführlich behandelt werden mag,

  • Planungsprägungen betreffend ihrer Elastizität

    Planungsprägungen betreffend ihrer Elastizität

    Die sich permanent verändernden Salesbedingungen bringen für die Marketingplanung beachtenswerte Erschwernisse mit sich. Es sind dagegen einige Planungstechniken entworfen worden, um die Marketingunwägbarkeiten zu senken. Diesbezüglich gehören die Eventualdisposition

  • Marketingstrategien und Wahlentscheidung

    Entstehung alternativer Marketingstrategien und Wahlentscheidung (Marketing-Mix)

    In den vorigen Planungsphasen wurde registriert, wo die Unternehmensorganisation steht (Kontextanalyse) und in welche Dimensionen die Entwicklungen wahrscheinlich vonstattengehen (Ausblick). Darauf aufbauend war festzulegen,

  • Vielfältige Beschaffenheiten der Marketingplanung

    Konsistenz der Marketingplanung
    Bei dem Sichtfeld der Fristigkeit der Pläne wie noch hinsichtlich der Plandehnbarkeit ergeben sich vielfältige Beschaffenheiten der Marketingplanung.

    Planungsprägungen nach ihrer Laufzeit
    Man unterscheidet nachkommende Planungsgestalten nach dem Kennzeichen Periode:

  • Planungsgestalten ob ihrer Elastizität

    Planungsgestalten ob ihrer Elastizität

    Die sich permanent umwandelnden Salesbedingungen transportieren für die Marketingkonzeption ansehnliche Komplikationen mit sich. Es sind hingegen ausgewählte Planungstechniken konstruiert worden, um die Marketingwagnisse zu verringern. Zu diesem Punkt gehören die Eventualdisposition

  • Marktausdehnung Marktstrategie

    Marktausdehnung
    Unter dieser Marktstrategie ist zu erkennen, daß die gegebenen Artikel neben den bisherigen Märkten noch ferner auf neuen Märkten vermarktet werden. Bei der Marktextension lassen sich zwei Zielrichtungen identifizieren:

    a) Erschließung zusätzlicher geographischer Märkte
    In diesem Zusammenhang mag je nach Ausgangslage der Unternehmung unterschieden werden in eine regionale,

  • Marktsegmentierung

    Marktsegmentierung

    Für das Erkennen wirklicher Marketingentwicklungsmöglichkeiten spielt die Marktsegmentierung eine bedeutende Rolle. Hiernach soll also die Marktsegmentierung als strategische Marketingabstimmung näher

  • Der Planungsprozess beginnt mit dem Bestrebung

    Lageuntersuchung

    Der Planungsprozess beginnt mit dem Bestrebung, die momentane Marktlage und die Wirkungsgrößen möglichst präzis darzulegen. Es ist eine Informationsbasis zu schaffen, im Zuge derer eine Diagnose über die Lage der Organisation erstellt werden kann. Konstitutiv hierfür sind spezielle Untersuchungen,

  • Marktextension Marktstrategie

    Marktextension
    Unter dieser Marktstrategie ist zu verstehen, daß die gegebenen Produkte neben den bisherigen Märkten noch weiters auf neuen Märkten verkauft werden. Bei der Marktextension lassen sich zwei Zielrichtungen bestimmen:

    a) Erschließung zusätzlicher geografischer Märkte
    Unterdies vermag je nach Ausgangszustand der Unternehmung distinguiert werden in eine lokale,

  • Für die Umsetzung des Marketingkonzepts

    Für die Umsetzung des Marketingkonzepts ist eine methodische Marketingdisposition und eine passende Marketingorganisation konstitutiv. Die Säulen jeder Marketingplanung formen die Spezifikation realistischer Marketingziele und die Evolution von

  • Der Markt als Existenzraum der Unternehmung

    Der Markt als Existenzraum der Unternehmung läßt sich in einen Erwerbsmarkt (Arbeits-, Warenbeschaffungs- und Kapitalmarkt) und Absatzhandelsplatz klassifizieren. Der Absatzumschlagplatz stellt die Vielfalt der Bedarfsträger dar, an die sich die Firma als potentielle Rezipient ihrer Leistungsfähigkeit wendet.

    Zwischen der Firma und dem Marktplatz findet  eine Wertzirkulation (Güter- und Geldströme) statt,

  • Psychografische Aufsplittung

    Erfahrungen beweisen dass, das kalendarische Alter allein bedingten Aussagewert besitzt. Beträchtlich gravierender ist die Eigenschaft, wie sich der Käufer selbst prüft und mit welcher psychischen Generation er sich identifiziert.

    Haushaltsverdienst als vormals wesentliche Segmentierungsvorbedingung hat auf Grund

  • Für die Entwicklung des Marketingplans ist eine

    Für die Entwicklung des Marketingplans ist eine systematische Marketingdisposition und eine passende Marketingorganisation unabdingbar. Die Streben jeder Marketingplanung prägen die Determinierung realistischer Marketingziele und die Entwicklung von Marketingstrategien zur Zielerreichung. Neben einer nachhaltigen (strategischen) Marketingkonzeption sollte unbedingt auch eine temporäre (taktische,

  • Psychografische Aufsplittung

    Erfahrungen beweisen dass, das kalendarische Lebensalter einzig bedingten Aussagewert besitzt. Deutlich ausschlaggebender ist die Eigenschaft, wie sich der Abnehmer selbst bewertet und mit welcher psychologischen Generation er sich identifiziert.

    Haushaltseinkommen als einstmals unerlässliche Segmentierungskondition hat im Zuge der

  • Konsistenz der Marketingplanung

    Konsistenz der Marketingplanung
    Bei dem Gesichtspunkt der Fristigkeit der Pläne sowie ob der Planelastizität ergeben sich diverse Gestalten der Marketingplanung.

    Planungsstrukturen nach ihrer Fristigkeit
    Man unterscheidet folgende Planungsformen nach dem Kriterium Zeitabschnitt:

  • Oxidativen Oxidative Aufregung abschwächen

    Angocin ist ein Arzneimittel, dass Meerrettichwurzel und Kapuzinerkressenkraut zusammen enthält.

    Oxidativen Oxidative Aufregung abschwächen
    Einen Meilenstein in der Alternswissenschaft repräsentieren die Impulse des amerikanischen Forschers Denham Harman. Da ja der studierte Chemiker zeigen konnte, dass für das Reifen der Ablauf der Oxidation verantwortlich ist.

    Oxidation ist nichts anderes als der Hergang,

  • Der Marketingplan als Resultat des Planungsverlaufs

    Der Marketingplan als Resultat des Planungsverlaufs bildet einen Bestandteil des Unternehmenskonzeptes und wird in diesen Gesamtplan eingebaut. In ehemaligen Zeiten des Verkäufermarktes standen Probleme der Erstellungskapazität und der finanziellen Mittel zur

  • Reaktionsmöglichkeiten des Produkt-Managers

    Angemessene organisatorische Bindung in der Unternehmensorganisation
    Im Zuge der Reaktionsmöglichkeiten des Produkt-Managers ist es sehr bedeutend, wo er in der hierarchischen Gliederung der Unternehmensorganisation angesiedelt wird. Der Sitz in der Leitungshierarchie widerspiegelt seinen „formalen Stand", den man ihm zufolge des Organisationsdiagramm in der Unternehmung übertragen will. Die Gruppenarbeit mit den Ressortleitern wird prekär erschwert,

  • Marketingstrategie - international III

    Vorab: unter logistischem Service wird an diesem Ort verstanden: "To have the right products in the right amounts at the right time in the right place" danach eine bestimmte Anfrage bestmöglich zu befriedigen, einbegriffen dem Kundenservice (Zusammenbau, Fehlerbehebung).

  • Verhältnis des Abnehmers zu dem Produkt

    Der persönliche Zweck als eine schaffbare Komponente des Zusatznutzens beinhaltet sämtliche Erwartungen und Erwägungen, die das spezielle, subjektive Verhältnis des Abnehmers zu dem Produkt berühren. Während z. B. bei einem Personenkraftwagen der Grundnutzen im ' rapiden Fortbewegungsmittel' gesehen werden kann, existiert der persönliche Vorteil u.U. in der 'Freude am Fahren' oder

  • Angocin ist ein Arzneimittel,

    Angocin ist ein Arzneimittel, dass Meerrettichwurzel und Kapuzinerkressenkraut zusammen enthält.

    Oxidativen Oxidative Aufregung mildern
    Einen Meilenstein in der Gerontologie repräsentieren die Beobachtungen des amerikanischen Forschers Denham Harman. Indem der studierte Chemiker nachweisen konnte, dass für das Reif werden der Verlauf der Verbrennung verantwortlich ist.

    Oxidation ist nichts anderes als der Hergang,

  • Intuitive Prozeduren

    Intuitive Prozeduren
    Bei diesen Herangehensweisen geht es um persönliche Salesestimationen von bestimmten Personen, die vermöge ihrer Erfahrungen dafür prädestiniert zu sein erscheinen.

    Als Projektionslieferanten im Salesbereich können auftreten:

  • Bezugsgrößen (z. B. Dividendenausschüttung)

    Sonderformen von Bonds
    Im Folgenden charakterisieren wir einige Anleiheformen, die besondere Rechte oder spezielle Nebenabreden integrieren, aber nicht zuletzt an eine weitere Bezugsgröße verbunden sein mögen.

    Wandelanleihen: „Aktien auf Abruf"
    Die Wandelobligation ist ein verzinsliches Anteilschein, welches normalerweise von Aktiengesellschaften begeben wird.

    Wandelanleihen (nicht zuletzt Wandelanleihe,

  • Umtauschanleihen

    Umtauschanleihen
    Umtauschanleihen (ebenfalls exchangeable bonds geheißen) sind Anleihen, welche dem Eigentümer das Recht zugestehen, die Anleihe in Aktien einer anderen Organisation umzutauschen. Der Investor erhält deshalb nicht Aktien der Organisation, die die Schuldverschreibung emittiert hat,

  • Bei der Dynamik hin zu einem neuzeitlichen Marketing

    Bei der Dynamik hin zu einem neuzeitlichen Marketing lassen sich drei Evolutionsphasen angesichts der Orientierung in der Unternehmensspolitik betonen: Anfertigungsorientierung, Verkaufsausrichtung und Kunden- bzw. Marketingorientierung.

    Auffällig für die oben dargestelltte Verkäufermarkt-Begebenheit

  • Die Erweiterung des Marketingsektors anhand

    Fabrikatausgerichtete Marketingstruktur

    Bei Firmen mit einem breiten und besonders gemischten Artikelprogramm gestalten keinesfalls die Funktionen, statt dessen die Elaborate den Ausgangspunkt für die organisatorische Architektur. Innert des Marketingbereichs werden hier die einzelnen Artikelgruppen als vorrangiges Kriterium für die Analyse der Aufgaben ausgewählt. Danach, auf einer tieferen Ebene, gelangen die Funktionsperspektiven zur Inanspruchnahme.

    Hierbei will man erreichen,

  • Weltanschauung des Vorschulkindes divergiert

    Die Weltauffassung des Vorschulkindes distinguiert sich elementar von dem Weltbewusstsein des Erwachsenen. Das Kind hat einen minimalen Erlebnisschatz und mag bislang nicht kohärent denken. Als einzigen Relationspunkt hat es sich selbst,

  • Manipulation und Ethik

    Titulieren wir die Dinge beim Namen: die Vorzeigebeispiele begrenzen offensichtliche Bedrohungen, so sehr, dass Sie auf der Verliererseite sein werden, wenn Sie sich nicht konformistisch den Forderungen handeln. Der Manipulierte fühlt sich dabei umso übeler in seiner Haut, je auffälliger das geforderte Betragen contra sein moralisches oder

  • Zinsevolution am Interbankenmarkt

    Die Nennverzinsung eines Anleihe mit variabler Verzinsung wird zwar der Zinsevolution am Interbankenmarkt optimiert, entspricht aber vorwiegend nicht korrekt dem daselbst gezahlten Niveau: Der Begeber zahlt dem Investor einen Zins, der um einen festen Aufschlag bzw. Ausgabeabschlag (als Spread bezeichnet) über respektive unter den genannten Sätzen liegen kann. Die Ebene jenes Spreads, welcher in Basispunkten zur Kenntnis gebracht wird,

  • Marktkongruente Pflege der vorliegenden Fabrikate,

    Ziele und Methoden des Produkt-Managers

    Der Produkt-Manager ist als Schaltstelle im Marketingablauf zu betrachten, und zwar in wechselbeziehung mit den ihm anvertrauten Produkten. Als „Produktspezialist" hat er in diesem Zusammenhang alle Kräfte in der Organisation stimmig den detaillierten Markterfordernissen des Erzeugnisses zu fokussieren. Nebst dieser Grundleitlinie werden mit der Nutzung von Produkt-Managern im einzelnen

  • Step-Up-Schuldverschreibung

    Step-Up-Bondsn
    Bei der Step-Up-Schuldverschreibung wird zu Beginn ein tendenziell geringer Zins gezahlt, hinterher dann ein sehr hoher. Auch diese AnleiheObligation wird zu pari begeben und zu pari zurückgezahlt. Step-Up-Anleihen sind oftmals mit einem Kündigungsrecht des Emittenten ausgestattet.

    Zinsphasen-Schuldverschreibungen
    Zinsphasen-Anleihen stellen eine Mischart zwischen fest- und

  • Erzeugnisbezogenes Informationssystem

    Berufsziele und -besonderheiten des Produktmanagers

    Kontrollmethode
    Die Kontrollfunktion erstreckt sich gegenständlich auf eine erzeugnisorientierte Aufsicht der Umsatzvolumen- bzw. Verkaufsergebnisse (mehrheitlich bis in die einzelnen Absatzsbezirke hinein), die Deckungsbeitrags- und Kosten entwicklung, gesonderter Werbe- und Verkaufsförderungsaktionen vor dem Hintergrund ihrer Vertriebsreaktion und dgl. mehr. Im Zuge manifestierter Vorkommnissen und einer durchgeführten Grundanalyse sind sodann stimmige

  • Die ausführlich Orientierung des Leistungsangebots an charakteristische Kundengruppen

    Beispielhaftes für die Marktsegmentierung

    Die auf Kundschaftseite befindlichen Haarschwierigkeiten werden vermöge Spezialhaarwaschmittel für fettes oder arid, für glanzloses, dünnes oder normales Haar sowie mit Haarwaschmittel gegen Hautschuppen spezifisch gelöst („Scharfschützenmethode").

    Als weiteres Beispiel sei in dieser Verknüpfung

  • Die Nennverzinsung eines Anleihe mit variabler Verzinsung wird

    Die Nennverzinsung eines Anleihe mit variabler Verzinsung wird zwar der Zinsfortentwicklung am Interbankenmarkt angepasst, entspricht aber größtenteils nicht präzis dem daselbst gezahlten Niveau: Der Emittent zahlt dem Geldgeber einen Zins, der um einen festen Ausgabeaufschlag bzw. Ausgabeabschlag (als Spread bezeichnet) über respektive unter den

  • Der Markt als Habitat der Unternehmenspräzens läßt sich

    Der Markt als Habitat der Unternehmenspräzens läßt sich in einen Anschaffungsmarkt (Arbeits-, Warenbeschaffungs- und Kapitalumschlagplatz) und Absatzmarkt einteilen. Der Absatzhandelsplatz stellt die Summe jener Bedarfsträger dar,

  • Dynamiken eines Landes in der Herrschaftsform (Verwaltung)

    Dynamiken in der Herrschaftsform (Verwaltung) eines Landes meint fernerhin die zulässigen Regelungen und Verordnungen, die innerhalb dessen Wirtschaftsraumes gelten, inklusive der dort tätigen fremdstaatlichen Unternehmen. Dynamiken der politischen Stabilität eines Landes können per exemplum sein: soziale Aufruhr, Öffentliche Protestaktionen und politische Streiks.

  • Positionanalyse

    Positionanalyse

    Der Planungsverlauf beginnt mit der Anstrengung, die aktuelle Marktlage und die Einwirkungsgrößen tunlichst akkurat darzulegen. Es ist eine Informationsausgangsebene zu schaffen, ob derer ein Befund über die Position der Unternehmensorganisation erstellt werden kann. Konstitutiv hierfür sind gesonderte Analysen,

  • Unsere Füße wandern mit uns ca. fünf Millionen Schritte pro Jahr

    Unsere Füße wandern mit uns ca. fünf Millionen Schritte pro Jahr. Sobald Sandalen wiederum Saison haben, wird es unabweisbar Zeit, sie zu belohnen - zum Beispiel mit Pediküre und  cooler Farbe.

    Ein warmes Fußbad ist keineswegs nur dämpfend, statt dessen bereitet es die Füße tadellos auf die Fußpflege vor. Damit die Haut bei weitem nicht zu deutlich aufweicht,

  • Das salespolitische Instrumentarium beinhaltet vier Haupt bestandteile

    Das salespolitische Instrumentarium beinhaltet vier Haupt bestandteile (Submix-Bereiche). Zur Gruppierung Elaborat- und Programmpolitik wird ebenfalls die Gewährung von Garantieleistungen und der Kundendienstleistung gezählt. Die Preispolitik (ebenso Kontrahierungspolitik bezeichnet) inkludiert die Einzelmittel Preispolitik, Rabattpolitik,

  • Wir kombinieren Allerlei mit Inzentiv

    Wir kombinieren Allerlei mit Inzentiv. Sei es Gelingen im Erreichen gesetzter Ziele, oder höherer Rentabilität bis hin zur Effizienz (die strukturierte, ständige Herausbildung von Effektivität). All jenes kommt mit menschlicher

  • Seinem Diskutanten lebhaft zuzuhören

    Seinem Diskutanten lebhaft zuzuhören bedeutet, sich auf Verständigung, die Informationen verdichten, sie aufzunehmen, die Bemühung zu unternehmen sie zu erfassen (zu begreifen, was der Gesprächsteilnehmer damit meint),

  • Besinnen beim Diäten!

    Besinnen beim Diäten!

    Wer entfetten will, sollte keineswegs lediglich seinen Bauch trainieren, statt dessen vor allem seinen Denkapparat. Weil hier der Schlüssel zum richtigen Essverhalten liegt. Die Auflösung? Dinieren mit Genuss!

    Mal aufrichtig: Seit wievielen Jahrzehnten gibt es Diät. Jahrelang machen wir sie,

  • Marktpartner können in drei Gattungen aufgeteilt werden

    Marktpartner können in drei Gattungen aufgeteilt werden. Es sind dies ebendiese Individuen oder Gruppierungen, die als Partner der Unternehmung mit ihr in kommerzieller Relation stehen:

    a)    Vorgelagerte Marktpartner:

  • Winning Certainty and Assurance

    Winning Certainty and Assurance
    Given Obama's tremendous success, leaders have very much to discover from the way he uses superior communication practices to pull in the trust and confidence of others.
    Charisma plays a role

  • I'm not OK - you're not OK, an Overview of negative Philosophy

    "I'm OK - you're OK" is a positive philosophy. The name comes from a book by Dr. Thomas Harris, "I'm OK - you're OK" is considered a positive philosophy because both parties see themselves as adults in dialogue.
    "I'm not OK - you're not OK" is a negative philosophy.
  • Communication and constructive Conflict Management

    Constructive management of conflicts is affected by the communication models conflict members assume and use.
  • Kommunikation und Rückkoppelung

    Die essenziellen Nützlichkeite der Verwendung von Rückkoppelung im Kommunikationsprozess sind:

  • Understanding constructive Skills in managing Conflicts

    Conflict may be defined as a scuffles and challenges between people with contrasting value, objectives, ideas and beliefs. Internal conflict and aggressive behavior at a place of work is a common occurrence and it can be detrimental to morale of individuals and company results.

  • Punctuating Ordinary Dreams and Values

    In the transferral of his 2004 keynote oral communication, Barack Obama demonstrated striking utility of body language. His positive pace, squared shoulders, and dominating position touched out to the audience,

  • Geeignete interkulturelle Kommunikation

    Die anschließenden Umweltbedingungen konstituieren die Eignung einer Kommunikation; an dieser Stelle: vor dem Hintergrund interkultureller Ausführung:

    Die Landeskultur

    die Firmenkultur

    Wirtschaftsbranche

    Weitere Analytiken des ökonomischen Einflussbereiches

  • Provoking Humilities II

    This is done to elicit more affection, shows of love or greater demands on the other person. However, this can backfire and cause the other side to resent or even hate the partner for deliberately hurting them. A narcissist may try to resume their superior position by provoking humilities, demanding even greater apologies and statements along the lines of how horrible the other person is.
  • Thinking Skills

    There different levels of thinking that involve increasingly complex skills. These skills can be taught in a systematic way. Through writing and social studies reading, you can teach and practice these building block tools for higher levels of problem solving and include the materials throughout the curriculum.

  • Strategien

    Pensels ausgiebige auf Erfahrung beruhende Untersuchung lässt erkennen, dass bei einigen Unternehmungen der Wille nach 'overseas' zu investieren teils zufallsbedingt war, stellenweise Reaktion auf Umweltdynamiken in bestimmten Ländern herrührte.

  • Vermischtes mit Motivation

    Wir verknüpfen Vermischtes mit Motivation. Sei es Fortune im Erlangen gesetzter Ziele, oder höherer Rentabilität bis hin zur Nützlichkeit (die methodische, ständige Eskalierung von Effektivität). All das kommt mit menschlicher

  • Constructive Management of Conflicts Based on Member Communication

    The best way to constructively manage a conflict will depend upon the communication level and style of those involved in the member.
  • Directional and Process-related Facts of Systems

    World is a multifaceted, comprehensive and intricate entity which can be analyzed through interrelated and unified theory of systems. The system can be defined or distinguished on the basis of its boundary or territories within which is assembled all the inputs at the disposal of an individual and
  • Provoking Humilities I

    Transactional analysis describes four life positions. These positions are:

    • I’m OK – You’re OK
    • I’m OK – You’re not OK
    • I’m not OK – You’re not OK
    • I’m not OK – You’re OK
  • Marketingstrategie - international II

    Zwei negative Effekte entwickeltenten sich nach der Kauf der Geschäftstätigkeiten durch die AG, (zeitlich gesehen parallel zueinander) und zwar aus:

  • Personal Philosophy, Values, Personality II

    One easy way to understand what personal philosophy would be to just understand few examples. For some people personal philosophy is to "live or let live", while some thinks 'What goes round, comes around', and some believe that 'one should live your life to the fullest'.

  • The best Work Methods for today's Information Age Employee

    We all know that we live in the information age and how technology has changed the landscape of societys work force but where technology has been a positive force for productivity the transition for today's work force has not been so fortunate.
  • Existenzgründung, Person und Arten

    Die Gründerperson
    Es gibt reichlich gute Gründe dafür, sich professionell eigenständig zu machen: in Eigenregie bestimmen zu können, eigene Inspirationen umzusetzen, Erfolg zu haben oder nicht zuletzt seine Arbeitszeit ohne Beschränkung einzuteilen.

  • Effective Training

    A thoughtful look at workplace education, individual prentices, and the most effective tools for the conveying and assimilation of knowledge. By shifting the focus from the information to be learned to the requirements of the learners, the pedagogue can optimize the transfer of knowledge. By engrossing students through activeness that fortify course goals,

  • Manipulation

    Erlernen wir hier in Ihrem Training, wie man Leute lenken kann und wie man sich vor Manipulation schützen kann?

  • The universal Nature of the Pareto Principle

    The Pareto principle popularly referred to as the 80-20 rule is nothing but a mathematical formula that was discovered by an Italian economist Vilfredo Pareto to describe the unequal distribution of wealth in his country.
  • Verifizierbare Phänomene von Kultur

    In der Literatur begegnen wir ein Vorgehen, welches sich auf verifizierbare Phänomene konzentriert. Es sind dies:

    Politische und wirtschaftliche Grundeinstellungen
    Religion
    und physische Kultur.

  • Life Script Decisions I

    The life script is the socially expected outline of how one will live their life. Life script decisions are when we decide to follow the life script of our upbringing or to take up a different script. The general script is laid out for all to follow, with winner and loser scripts for the outliers.

  • Brainstorming: Procedures and Rules of the Game

    Brainstorming is an exercise in lateral thinking, or thinking "out of the box". It is resorted to in a situation that demands innovative and creative solutions. It is most successful when conducted with a group of people from different backgrounds,
  • Overburdened, Frigid Partners II

    Parenting is considered as the hardest and most important, ultimate and most rewarding work, a person can do. A little work/effort will help restore Child-Parent relationship and strengthen the bond between them.
  • Kundenorientiert

    b) Worin besteht der Abnehmerkreiszweck? Welche herausragende Tatsache erwartet Ihre aktuelle, sowie welche Ihre bevorstehender Kundenkreis. Welches Kundenbedürfnis ist gegeben?

  • Models

    A model is a predictive development of the organizations' future financial or operational activities that actively informs the organization of future projections. Indeed, it's a representation of a real situation that is built to save on financial resources and ultimately reduce the risk of potential loss

  • Blau und Rot II

    b) Worin besteht der Klientelzweck? Welche hochkarätige Eigenschaft erwartet Ihre derzeitigee, sowie welche Ihre zukünftiger Kundenstamm. Welches Kundenbedürfnis ist existierend?

  • Managing Burnout Syndrome

    Burnout complex in uncomplicated phrases is unease of the spirit. The people that are most affected by this syndrome are service providers like police officers, medical professionals, counselors, team leaders, managers, etc. These individuals become hostile towards the very people whom they are committed to provide.
  • Investitionshandlungsmethoden

    In der Gepflogenheit können Investitionshandlungen sowohl nach der "top-down-method" oder dem "bottom-up-method" ablaufen, wenngleich die Realität zum größten Teil Mischformen aufzeigt.

    Die Vorhabensplanung und -Anlage bedingt das nachsenden von Investitionsrückmeldungen von oben nach unten in der organisatorischen Stufenordnunganlage, angesichts der Tatsache die planmäßige

  • Enjoyment in Misfortune I

    People who enjoying their misfortunes is a very common phenomenon. In Transactional Analysis Game terms this is known as the “Wooden Leg”, as in “What can you expect of someone with a wooden leg?” With any disability or problem, there will always be those who rise above it and those who enjoy it.
  • Materielle Kultur, Technologie

    Vorweg sollte erwähnt werden, dass religiöse Praktiken einer kulturellen Schicht nie vollends verlässlich ist, sucht man definitive Verweise auf vorhersagbares Verhalten. Die Religion, die eine Kulturgruppe zum Ausdruck bringt,
  • Abrasive Negotiating - an Overview

    Abrasive negotiating involves a demanding, aggressive and demeaning negotiator. The reasons for abrasive negotiating range from cultural patterns to simple ignorance. Abrasive negotiating can be resolved with training and education.
  • An Effective Instructional Plan is the Key for Success

    A skilled trainer or facilitator is the one who knows how to motivate and encourage trainees into the training materials. Having an instructional plan or an instructional agenda is important to follow along so it can reach the entire classroom with the possibilities of questions asked and feedback received.

  • 80/20 Tool

    It has been established that approximately 80% of tasks you have to do can be finished in 20% of your disposable time. The unexhausted 20% of tasks will take up up 80% of your time. This principle has come to be critical in assorting and prioritizing tasks into magnitude of importance. Obviously, tasks that fall under the first construct should be ascribeed a larger priority.
  • Work Organization

    Work Organization refers to the way tasks are structured and arranged in order to achieve the organizational goals and objectives. It is indeed how jobs are planned and controlled to accomplish certain predetermined targets.
  • Morphologic Analysis System: Five Easy Steps to Follow

    There are many different ways to finding a solution to a problem. The Morphologic Analysis System is one such problem solving method that can easily be put to good use. It is often made use of when looking into new and different ideas. This also helps to implement or prove an unusual way of thinking, or to simply clear the way especially when blocked by certain factors in the problem.
  • Marketingstrategie - international IV

    Besonders der US-Marktgebiet stellte hohe Erfordernisseen an die Lieferbereitschaft und -Fähigkeit für Ersatzteile, die zwar von der US-Corp in fairer Weise gewürdigt wurde, aber vom Entscheidungszentrum unter Taxe eingeschätzt war.

  • Zielsystem

    Sowohl für die nationale als ebenfalls für die internationale Organisation ergeben sich die Zielvorstellungen im Prinzip ohne Unterschied:

    - Nutzenstreben, Ausdruck der erwerbswirtschaftlichen Maxime (Struktur differenter Kennzeichen)

    - Umsatzstreben (Marktanteil als Kennzahl)

  • Produktentwicklung

    Die Einzelaktionen zu dem weiter oben beschriebenen Kalkülkomplex umfasste erzeugnispolitische Entscheidungen wie: Produkteliminierung, "product polish", Erzeugnisneuerung und quantitative Ergänzung des Produktprogrammes bis hin zum

  • Organisationskritik II

    Verbunden durch die zum Teil differierenden Interessenslagen der Entscheidungsträger, entwickelte sich ein relatives Vakuum an Regelung und Kontrolle der Handlungen des Teilsystems. Die Unternehmensspitze und Schlüsselpositionen der US Corp waren mit deutschstämmigem Personal zum Teil aus der lokalen Obergesellschaft besetzt.

  • Textliche Verkaufshilfsmittel

    Damit sie Erzeugnisse und Service absetzen, müssen Firmen sich verständigen. Jede E-Mail, jeder Internetseiteklick obendrein jeder Werbebrief ist ein Zeitpunkt der Wahrhaftigkeit: Verkaufen Sie? Oder bleibt die Möglichkeit vertan? Dabei ist ein Text Ihr ergeben ster Händler: Durchgehend auf den Beinen, auch während Sie schlafen.

  • How to Facilitate the Learning Process

    In old days, children were made to learn their lessons by just repeating the text in their books. They were just required to learn their lessons by heart and reiterate those words in their exams or tests. The student might have passed out the exams or tests with best grades but unfortunately their learning curve would not had moved upwards.
  • Ziele

    Die nachfolgenden Ausführungen sind zum Teil wortgetreu der Fachliteratur entnommen. Dies um den absolut wesentlichen Informations- und Aussagegehalt der darin dargestellten Forschungsergebnisse möglichst umfassend wiederzugeben.

  • Marketingstrategie - international I

    Eine Abschlussformulierung, die en gros als zusammenfassend das Handlungspaket der strategischen Konzeption des Geschäftsbereichs genommen werden kann, lässt sich folgenderweise stellen:

  • Kultur-Kommunikation

    Es gibt eine Reihe von Dimensionen, die den Manager in der interkulturellen Kommunikation beschäftigen. Zum einen gilt es, die Kommunikation innert unterschiedlicher kultureller Lebenslageen in qualifizierter Weise zu betreiben. Einige Kategorie n, die dieserfalls wissenswert erscheinen und in den anknüpfenden Beiträgen diskutiert werden,

  • Intuition or Instinct in Business?

    Instinct is mostly represented as the interior sound in our body and soul that communicates to us in all facets of our lives. There is a large difference in between conscience and instinct so beware not to misunderstand the two. instinct is a important  mode of knowing whether something is going to work out or not or yet if someone is revealing you the fact or not.
  • Vorteile kultur-orientierter Entscheidungen

    Bestätigend effektive interkulturelle Skills anzuwenden bedeutet: mit Mitarbeitern anderer Kulturen zusammen zu werken, deren Unterschiedlichkeiten zu detektieren und anzuerkennen. Auf dieser Grundlage vermögen Managemententscheidungen über das wieso, zu welchem Zeitpunkt
  • Organisationskritik I

    Bei unmittelbaren Auslandsinvestitionen sollten die strategischen Aspekte in den Vordergrund treten. Dasjenige liegt vor allem darin fundiert, "..., dass angesichts des besonderen Informationsproblems Unternehmenspolitik quantitativen Beurteilungskriterien

  • Social Network Analysis

    Social network analysis is increasingly used to measure the degree of connectedness and collaboration of employee relationships the workplace. Social network analysis reviews the diversity and dispersal of connection among employees in a business.
  • Basics of Goals and Planning

    Goal is simply a desired result that you plan to achieve. Its that end-point you endeavor to reach by setting deadlines and milestones. Its a destination that gives a sense of purpose to your effort. Its a tool to measure your success, or whether you or not you have succeeded.

  • The Significance of Hierarchy in Diverse Cultures

    The hierarchy plays a big role in all cultures, but some more so than others. This is obvious from the huge disparities in all cultures between the salaries and benefits of those at the top of a hierarchy and those at the bottom.
  • Attributes Listing Method

    One of the best ways to generate ideas is the attribute listing. In order to generate solutions or ideas regarding a complex challenge or to a certain problem, the first thing that you have to do is to create a list containing all the attributes of this problem.
  • Enjoyment in Misfortune II

    Old age homes are often organized to encourage senescence and deterioration, rather than to keep people independent.
  • Cross Cultural Management

    The below article is intended at helping the end user understand the meaning of cross cultural management and its importance in the workplace.

  • Feedback in Verhandlungen

    Seinem Diskutant engagiert zuzuhören bedeutet, sich auf die Interaktion, auf die Informationen zu kumulieren, sie aufzunehmen, den Versuch zu unternehmen sie zu begreifen (zu verstehen, was der andere dabei meint), dem Gesprächspartner im Wortwechsel den Eindruck zu übermitteln, dass er begriffen wird,

  • Ensuring Correct Execution of Decisions

    The only way to be certain a decision is being properly carried out and that the results are up to expectations is to monitor the costs and results achieved.
  • Application of Creativity Techniques in Groups

    Contrary to popular belief, creativity is not something that some have and some don't. Each individual has the ability to be creative in some way or another. It is the managers responsibility to encourage and hone the individuals he manages to be creative thinkers.
  • Fragen für den interkulturellen Manager

    Für den interkulturellen Leiter ist es wesentlich, die Grundvoraussetzungen wie auch Manifestationen anderer Kulturen zu verstehen und so zu deuten als stamme er aus ihnen. Der Form halber Untersuchungn von Zivilisation, so etwa sie in der veröffentlichten Wissenschaft existieren,
  • Overview of the Levels of Communication

    • Emotional

    Emotional levels of communication are the most basic. A baby screaming in hunger or pain is the first and foremost example of the emotional level of communication.

  • The Social Systems

    It is important to remember that we, the humans, are social beings. Almost every day we are busy pursuing our financial goals and our careers and sometimes we lose our ability to connect with other people. Are you aware of the fact that the company you are working for, even your family it may be considered as being a social system?
  • Definition and Use of Symbols in Cultures

    Cultural system of an organization will become easy to understand if one has collected information related to that particular organization. It may include understanding of various reactions and actions of system members like what they think, how they interpret and shape every member's understanding.
  • Life Script Decisions III

    Decisions may also be made due to negative pressure. This can be called a loser script. A child with behavioral problems, whether due to personality conflicts or a broken home, can cause someone to be classified as a loser. The loser script can include drug addition, early death or jail.

  • Life Script Decisions II

    A lower class teenager would have a similar but different script. College would be discouraged by most as out of reach, both financially and socially. He would get a job.

  • Simple vs. Complicated vs. Complex Systems

    System is a set of components who form an integrated whole together either by interacting with each other or they are related to each other but are interdependent to each other. Elements of a system have an influence on one another and they need to maintain their activity to not only maintain the existence of the system but also achieve the goal this system is designed for.

  • Overburdened, Frigid Partners III

    III) Frigid Partner

    Frigidity takes the meaning of being intensively cold/ indifferent/ lacking imaginative qualities/ averse to sex. Here the discussion is on the topic Frigid partner and the definition, abnormally averse to sexual life, fits well.
  • What is High-context culture?

    To communicate effectively in the business world, communication is an essential key factor in order for you to get across the exact message you want to convey to the other party. Otherwise, there will be misunderstanding and confusion especially in a cross cultural workplace where difference in origin,
  • Für die Marktsegmentierung bieten sich vielfältige Faktoren

    Grundannahmen für die Marktsegmentierung

    Für die Marktsegmentierung bieten sich vielfältige Faktoren. Diese sollen dennoch betreffend ihrer Einsetzbarkeit für die praxistaugliche Anwendung folgenden Forderungen genügen:

    •    Die Kriterien müssen sich mit den vorhandenen Marktforschungsroutinen aufnehmen und messen lassen. Vornehmlich bei Merkmalen, wie Auslöser und Einstellungen der Kunden,

  • Planungsbeschaffenheiten hinsichtlich ihrer Elastizität

    Planungsbeschaffenheiten hinsichtlich ihrer Elastizität

    Die sich andauernd wandelnden Vertriebsbedingungen transportieren für die Marketingdisposition beachtenswerte Probleme mit sich. Es sind jedoch vielfältige Planungstechniken konstruiert worden,

  • Ego Fortification, Change Agent II

    The process emphasizes the important part the patient has to play in his own healing. He cannot sit back with an air of entitlement and expected to be healed. This cannot work in psychotherapy although it might work in normal medical practice.

  • Marketingziele sind Variationen nebst den anderen Sektorzielen

    Spezifikation der Marketingziele

    Marketingziele sind Variationen nebst den anderen Sektorzielen für Einkauf, Erstellung und Finanzierung aus den Unternehmenszielen. Die Marketingziele sind wiederum die Vorbedingung für die detaillierten funktionsgemäßen bzw. abteilungsbezogenen Ziele.

    Erscheinungsformen von Marketingzielen

    Im Kontext der Spezifikation der Marketingziele kann zwischen

  • Schonkost und Untersagungen können das keinesfalls umsetzen

    Eine Erinnerung wachrufen: Womit ist uns Zuspruch gespendet worden, für den Fall, dass wir mal hingefallen sind? Mit Süßigkeiten. Womit trösten wir uns bei Liebesgram auf dem Chaiselongue? Mit Spirituosen oder Kakao. Warum durchaus nicht Vanilletee statt Wein? Shoppen statt Zuckerwaren? Man kann sich

  • Nutzen der Anwendung von Feedback im Verständigungsprozess

    Die wesentlichen Nutzen der Anwendung von Feedback im Verständigungsprozess sind:

    Sie klärt Trugschlüsse

    Sie wirkt leidigen Handlungsweisen entgegen

    Sie fördert zustimmendes Verhalten

    Sie bereinigt Verständigung auf divergent en Kommunikationsebenen (Sachebene, Beziehungsebene, emotionale Ebene)

    Beachten Sie folgende Regeln/psychische Merkmale beim Einsatz effektiver Feedback:

  • Der Marketingplan als Ergebnis des Planungsvorgangs bildet

    Der Marketingplan als Ergebnis des Planungsvorgangs bildet einen Bereich des Unternehmensschemas und wird in diesen Gesamtplan eingebaut. In damaligen Zeiten des Verkäufermarktes standen Problematiken der Erzeugungskapazität und der finanziellen Mittel zur Vollbringung der erwarteten

  • Kurzfristig zeigten die gesammelten Erlebnisse der Firmen

    Kurzfristig zeigten die gesammelten Erlebnisse der Firmen, daß es nicht zureicht, Erzeugnisse in guter Struktur und zu günstigen Preisen herzustellen ebenso wie diese unter Anwendung erhöhter Verkaufsmüheen an den Mann zu bringen.

    Der Anstoß für die vielen Rückschläge war darin zu sehen,

  • Verkaufsbedingungen transportieren für die Marketingkonzeption ansehnliche

    Planungsbeschaffenheiten angesichts ihrer Elastizität

    Die sich unentwegt modifizierenden Verkaufsbedingungen transportieren für die Marketingkonzeption ansehnliche Probleme mit sich. Es sind aber vielfältige Planungstechniken entworfen worden, um die Marketingwagnisse zu reduzieren. Hierzu zählen die Eventualdisposition

  • Unternehmensorganisation Verkaufs- und Gewinnchancen

    Eine Unternehmensorganisation muß beständig auf der Suche nach neuen Verkaufs- und Gewinnchancen sein. Dafür ist es nötig, die vom Markt feilgebotenen Möglichkeiten zuzu bestimmen und mittels eines perfekten Mitteleinsatzes

  • A beginning visual aspect is a critically shaping moment

    A beginning visual aspect is a critically shaping moment. The moment one person initially moves into the presence of another, an sentiment is formed. Even before you give tongue to any words, you start a dialogue and have spoken volumes

  • Das Kempinski The Spa

    Ob Frühjahr, Sommer, Herbst oder kalten Jahreszeit, für jede Saison bietet das Kempinski The Spa eine nach Maße Behandlung an. Vorzüglich zum Frühsommer ist die Spring-Face-Behandlung mit den Elaboraten von Elemental Herbology. Sie kombiniert eine Wohlfühlbehandlung mit einer zeitlosen Gesichtsbehandlung,

  • What happened to my Money IV

    2. Take and carry through
    Some money management structures already exist. Don't endeavor to recreate the wheel or research and analyze the options to death. Evaluate one and move. Excitement about the superordinate or most prosperous organisation or the least pricey one is at this point about delay.

  • Der Markt als Existenzsphäre der Unternehmenspräzens

    Der Markt als Existenzsphäre der Unternehmenspräzens läßt sich in einen Einkaufsmarkt (Arbeits-, Warenbeschaffungs- und Kapitalmarktplatz) und Absatzmarkt kategorisieren. Der Absatzhandelsplatz stellt die Vielfalt jener Bedarfsträger dar,

  • Zur Methode Priori

    Fast genausowie ein Facelift

    Manche originellen Gesichtsbehandlungen präsentieren verblüffende Folgen. Sie straffen mit kernigen Massagegriffen oder liften mit einer Kombination aus Hyaluronchemikalie und Laser

    Zur Methode Priori

    Diese ungewöhnliche Gesichtsbehandlung wird

  • Marketingstrategien und Auswahlentscheidung (Marketing-Mix)

    Realisierung progressiver Marketingstrategien und Auswahlentscheidung (Marketing-Mix)

    In den vorherigen Planungsphasen wurde diagnostiziert, wo die Organisation steht (Kontextuntersuchung) und in welche Tendenzen die Reifungen vermutlich verlaufen (Vorausschau). Darauf gründend war festzulegen,

  • Exemplarisches für die Marktsegmentierung

    Exemplarisches für die Marktsegmentierung

    Die auf Klientelseite vorhandenen Haaranliegen werden mittels Spezialhaarshampoos für fettes oder arid, für dumpfes, dünnes oder normales Haar wie noch mit Haarwaschmittel gegen Hautschuppen gezielt

  • Für jede Jahreszeit bietet das Kempinski The Spa

    Ob Frühling, zur warmen Jahreszeit, Herbst oder Winter, für jede Jahreszeit bietet das Kempinski The Spa eine angepasste Behandlung an. Vortrefflich zum Frühsommer ist die Spring-Face-Behandlung mit den Erzeugnissen von Elemental Herbology. Sie verschmelzt eine Wohlfühlbehandlung mit einer althergebrachten Gesichtsbehandlung,

  • Ego Fortification, Continued Learning III

    The cortisol flowing as a result of the stress keeps you from thinking of solutions. If you have a tendency to go to pieces during pressure situations, you could try taking Siberian ginseng. This is a "magic bullet" against cortisol - it makes your body produce more adrenaline instead, which speeds your responses and thinking.
  • Für die Verwirklichung des Marketingplans

    Für die Verwirklichung des Marketingplans ist eine systematische Marketingvorlage und eine angemessene Marketingorganisation nötig. Die Streben jeder Marketingplanung prägen die Determination vorurteilsfreier Marketingziele und die

  • Leaders have much to collect and dispense

    Leaders have much to collect and dispense from Obama's success. When drawing notices, for good example, extremely strong communicators prioritize and focalize well, throwing aside lower precedence issues and reflectinging a light

  • Mesoeclat Verfahrensweise

    Mesoeclat Verfahrensweise

    Das Advers-Aging-Treatment der spanischen Firmas Mesoestetic wird in Hollywood als weitreichende Dritter Weg zu Botulinumtoxin gehandelt. Die Mesoeclat-Methode wirkt zu frühen Hautalterungsprozessen entgegen,

  • Ego Fortification, Contracts II

    There is a place for positive self-talk to assist with this process. Aim the inner dialogue at supporting the objective of the contract and at encouraging yourself to persist. In fact this would really help to keep the process going. And if you're using positive self-talk, this minimizes any negative self-talk
  • Quantitative Spezialitäten des Marktes

    Quantitative Spezialitäten des Marktes

    Die Marktgrößenordnungen sind Ausdruck einer Quantifizierung des Marktgeschehens. In der Gesamtheit lassen sich hierbei folgende Notationen bezeichnen:

  • Bei der Evolution hin zu einem fortschrittlichen Marketing lassen

    Bei der Evolution hin zu einem fortschrittlichen Marketing lassen sich drei Entwicklungsphasen angesichts der Ausrichtung in der Organisationsspolitik zeigen: Erzeugungsausrichtung, Verkaufsorientierung und Kunden- bzw. Marketingausrichtung.

    Charakteristisch für die oben formuliertte Verkäufermarkt-Begebenheit war

  • Der Markt als Lebenssphäre der Firma

    Der Markt als Lebenssphäre der Firma läßt sich in einen Einkaufsmarkt (Arbeits-, Warenbeschaffungs- und Kapitalumschlagplatz) und Absatzmarktplatz rubrizieren. Der Absatzmarkt stellt die Gesamtheit solcher Bedarfsträger dar,

  • Marktsegmentierung

    Marktsegmentierung

    Für das Eruieren tatsächlicher Marketingchancen spielt die Marktsegmentierung eine wesentliche Rolle. Anschließend soll folglich die Marktsegmentierung als strategische Marketingabstimmung näher

  • Stressing Popular Dreams and Values

    In the bringing of his 2004 keynote auditory communication, Barack Obama evidenced salient usefulness of body language. His self-confident walk, squared shoulders, and dominating attitude touched out to the hearing, primed the tone,

  • Notationsessenz und Wesentliche des Marketing

    Notationsessenz und Wesentliche des Marketing

    Zum Verständnis der Marketing-Anschauung ist es angebracht, vorerst den Wechsel im Markt darzustellen. Rechtmäßig spricht man davon, daß  die Transition vom Verkäufer- zum Käufermarkt als die Initialisierung des Marketing

  • Mengenmäßige Eigenschaften des Marktes

    Mengenmäßige Eigenschaften des Marktes

    Die Marktentitäten sind Ausdruck einer bezifferten Erhebung des Marktablaufs. Weitgehend lassen sich hierbei folgende Bezeichnungen bezeichnen:

  • Praxiserfahrungen der Unternehmensorganisationen

    Fürderhin zeigten die gesammelten Praxiserfahrungen der Unternehmensorganisationen, daß es nicht genug ist, Produkte in guter Konsistenz und zu opportunen Preisen herzustellen sowie diese unter Benutzung erhöhter

  • Grundvoraussetzungen der Marketingplanung

    Marketing planung

    Grundvoraussetzungen der Marketingplanung

    Für die Realisierung des Marketinglayouts ist ein planvolles und planmäßiges Vorgehen unvermeidlich, wie es im Ersinnen und in der Realisierung des Marketingplans zuträgt.

    Bevor der Konzeptionsvorgang gründlich behandelt werden mag,

  • Verschiedene neuen Gesichtsbehandlungen beweisen

    Nahezu gleichwie ein Lifting

    Verschiedene neuen Gesichtsbehandlungen beweisen verblüffende Wirkung. Sie straffen mit kräftigen Massagegriffen oder heben mit einer Zusammenstellung aus Hyaluronchemikalie und Laser

    Zur Routine Priori

    Diese außergewöhnliche Gesichtsbehandlung wird

  • Energetisierung der Zellen Byonik-Methode

    Zur Energetisierung der Zellen verabreicht man bei der Byonik-Methode eine Verknüpfung aus einem Bi-Frequenz-Synchron-Laser und hochangesammeltem Hyaluronsäure-Gel. Die Maxime hinter der Wirksamkeit ist die transmembrane Diffusionsreizreaktion,

  • Längerfristige Zinsen in Wechselbeziehung zu

    Verzinsliche Wertpapiere, häufig gleichfalls Kreditbeanspruchung, Renten, Bonds oder Rentenpapiere bezeichnet, sind auf den jeweiligen (fremden) Eigentümer oder den Namen eines bestimmten Eigentümers lautende Schuldverschreibungen. Sie sind mit einer konsistenten oder veränderlichen Abgabe ausgestattet und haben

  • Disposition in Floating Rate Notes

    Die Nennbetragverzinsung eines Floating Rate Note wird wohl der Zinsreifung am Interbankenmarkt adaptiert, entspricht aber in der Regel nicht akkurat dem dort gezahlten Niveau: Der Begeber zahlt dem Finanzier einen Zins,

  • Ohne Mitgefühl kein Gemeinsames

    Bedauern schmerzt: Untersuchungen manifestieren, dass derbei das Schmerzzentrum eines Menschen erregt wird, gerade fallser Nahestehende sich plagen sieht - ein unbewusster Prozess, vermutlich nicht zu steuern. Die höchst "philanthropische" Gefühlsregung kommt nebenbei bemerkt wahrlich nicht einzig beim Menschen vor. Eine kanadische Wissenschaftlergruppe hat belegt, dass sogar Mäuse unmittelbare Formen von

  • Schuldverschreibungen mit flexibelen Zinssätzen

    Unplanmäßige Tilgung bei zu früher Kündigung

    Ein Begeber kann sich in den Obligationsbedingungen eine unplanmäßige Tilgung durch Terminierung der Obligation vorbehalten (vorzeitige Aufhebung) - vornehmlich unter Vereinbarung einer Anzahl terminierungsfreier Jahre. Bisweilen können die Anleihebedingungen ebenfalls dem Käufer der

  • Nachsalben verlängert die Sonnenschutzperiode

    Sonnenschutzfabrikate vom vergangenen Jahr nicht weiter benutzen
    Inkorrekt. Die Sonnenfilter und verbleibenden bedeutsamen Zutaten bleiben so um die ein Jahr stabil - und das gleichfalls im begonnenen Erzeugnis. Beobachten können Sie das an dem Emblem eines geöffneten Tiegels, welcher auf dem Erzeugnis abgebildet ist. Steht unterdies bspw. "12 M",

  • Präskriptionsfreie Substanzen

    Nachkommende Symptome weisen auf einen Scheidenpilz hin:

    Jucken und Brennen, auffällig im Teilbereich der äußeren Fortpflanzungsorgane und des Scheideneingangs.
    Vermehrter Ausfluss. Dieser mag weiß oder gelblich sein und sieht mehrheitlich aus wie

  • In der Regel werden Zero Bonds

    Nullkupon-Schuldverschreibungen (Zero Bonds)

    Zero Bonds sind Bondsn, die keineswegs mit Zinskupons ausgestattet sind. Anstelle periodischer Zinszahlungen stellt an diesem Punkt die Differenz zwischen dem Tilgungskurs und dem Kaufpreis den Zinsprofit bis zur Endfälligkeit dar. Der Investor erhält somit einzig eine Zahlung: den Verkaufsprofit bei einem verfrühten

  • Rückzahlung durch Aufhebung der Anleihe

    Zusätzliche Tilgung bei zu früher Vertragsauflösung

    Ein Emittent mag sich in den Schuldverschreibungsbedingungen eine zusätzliche Rückzahlung durch Aufhebung der Anleihe vorbehalten (zu frühe Terminierung) - meist unter Vereinbarung einer Anzahl kündigungsfreier Jahre. Gelegentlich können die Schuldverschreibungsbedingungen

  • Step-Up-Anleihe Obligation

    Step-Up-Bondsn
    Bei der Step-Up-Anleihe Obligation wird anfangs ein verhältnismäßig niedriger Zins gezahlt, späterhin dann ein äußerst hoher. Auch diese Anleihe Obligation wird in Balance begeben und ausgewogen zurückgezahlt. Step-Up-Schuldverschreibungen sind häufig

  • Geldmittel und Zinsen in verschiedenen Währungen

    Step-Up-Obligationenn
    Bei der Step-Up-Schuldverschreibung wird zu Beginn ein vergleichsweise tiefer Zins gezahlt, hernach dann ein extrem hoher. Auch diese Schuldverschreibung wird ausgeglichen begeben und zu pari zurückgezahlt. Step-Up-Schuldverschreibungen sind häufig mit einem

  • Tätigkeitsziele und -besonderheiten des Produktmanagers

    Tätigkeitsziele und -besonderheiten des Produktmanagers

    Kontrolleigenschaft
    Die Kontrollfunktionalität erstreckt sich handfest auf eine produktorientierte Überwachung der Umsatzvolumen- bzw. Verkaufsergebnisse (meistens bis in die einzelnen Verkaufsbezirke hinein), die Deckungsbeitrags- und Kosten bildung,

  • Sonderformen der Floating Rate Notes

    Die Nennwertverzinsung eines Floating Rate Note wird zwar der Zinsreifung am Interbankenmarkt maßgeschneidert, entspricht aber überwiegend nicht präzis dem daselbst gezahlten Niveau: Der Begeber zahlt dem Investor einen Zins, der um einen festen Aufpreis bzw. Disagio (als Spread benannt) über bzw. unter den bezeichneten Sätzen liegen mag. Die Höhe dieses Spreads,

  • Humidepilierer können sowohl unter der Brause

    Epilieren
    Routine
    Humidepilierer können sowohl unter der Brause als ebenso in der Wanne gebraucht werden. Ein Klecks Duschkolloid auf dem Epilierkopf wird verschmiert und weicht die Härchen ein. Eingewachsene Härchen öfter abschälen.

    Haltbarkeit
    Genauso wie bei dem Aridepilieren gedeihen die Haare nach so um die zwei Wochen nach.

    Schmerzfaktor
    Ungezwungen in der Wanne liegend fühlt sich  das Leid wohl tolerierbarer an,

  • Einige wenige Obligationsformen

    Sonderformen von Obligationen
    Im Folgenden beschreiben wir einige wenige Obligationsformen, welche besondere Rechte oder spezielle Nebenabreden inkludieren, aber gleichfalls an eine zusätzliche Bezugsgröße verbunden sein können.

    Wandelschuldverschreibungen: „Aktien auf Abruf"
    Die Wandelobligation ist ein verzinsliches Wertpapier,

  • Regenerierungsprozeduren für Gesicht und Körper

    Diverse neuen Regenerierungsprozeduren für Gesicht und Körper sind so zart, dass man sie theoretisch auch zwischendurch (z. B. in der Mittagszeit) beanspruchen kann.

    Ein Laser zum Hautglätten
    Prozedur
    Was den eMatrix Two wesentlich schlagkräftiger macht als alternative fraktionierte Laserstrahlen? Er schießt wesentlich kleinere Bohrungen in die Haut,

  • Zero Bonds entbieten Ihnen einen

    Nullkupon-Bonds (Zero Bonds)

    Zero Bonds sind Obligationenn, die nicht mit Zinscoupons ausgestattet sind. Anstelle wiederkehrender Zinszahlungen stellt an diesem Punkt die Differenz zwischen dem Ausgleichskurs und dem Kaufpreis den Zinsgewinn bis zur Endfälligkeit dar. Der Investor erhält letztendlich

  • Spezielle Sonnensalben fürs Gesicht

    Sonnenschutzfabrikate vom Vorjahr nicht weiter nutzen
    Inkorrekt. Die Sonnenfilter und übrigen wichtigen Zutaten bleiben zirka ein Jahr fest - und das gleichfalls im angefangenen Produkt. Checken vermögen Sie das an dem Metapher eines geöffneten Tiegels, welcher auf dem Fabrikat abgebildet ist. Steht dabei wie "12 M",

  • Anleihenbedingungen (Emissionsbedingungen)

    Ausstattung
    Die Ausstattungsmerkmale einer Anleihe sind in den so genannten Anleihenbedingungen (Emissionsbedingungen) ausführlich aufgeführt: Selbige notieren jedwede für die Schuldverschreibung und die Rechtsbeziehungen zwischen Emittenten und Investor wichtigen Einzelheiten. Unterdies zählen neben dem

  • Ziele und Funktionalitäten des Produkt-Managers

    Ziele und Funktionalitäten des Produkt-Managers

    Der Produkt-Manager ist als Schaltstelle im Marketingablauf zu sehen, und wohl in wechselbeziehung mit den ihm anvertrauten Produkten. Als „Produktkapazität" hat er dazu alle Vitalität in der Organisation adäquat den präzisen Marktanforderungen

  • Marketingziele sind Abwandlungen

    Determination der Marketingziele

    Marketingziele sind Abwandlungen neben den anderen Abschnittszielen für Beschaffung, Erstellung und Finanzierung aus den Unternehmenszielen. Die Marketingziele sind hingegen die Vorbedingung für die charakteristischen die Funktion

  • Marketingstrategien und Ausleseentscheidung (Marketing-Mix)

    Entfaltung progressiver Marketingstrategien und Ausleseentscheidung (Marketing-Mix)

    In den vorausgehenden Planungsphasen wurde erfasst, wo die Unternehmensorganisation steht (Lageanalyse) und in welche Richtung die Entwicklungen voraussichtlich verlaufen (Vorhersage). Darauf basierend war festzulegen,

  • Wandelanleihen: „Aktien auf Abruf"

    Sonderarten von Obligationen
    Im Folgenden beschreiben wir einige wenige Obligationsformen, die besondere Rechte oder atypische Nebenabreden integrieren, aber auch an eine übrige Bezugsgröße gepaart sein mögen.

    Wandelanleihen: „Aktien auf Abruf"
    Die Wandelschuldverschreibung ist ein verzinsliches Anteilschein,

  • Denn Mitgefühl hat eine Kehrseite

    Es ist stark in uns verwurzelt und widerfährt uns so spontan wie Angstgefühle. Ohne Empathie gäbe es keine keine Uneigennützigkeit untereinander. Ein unbarmherziger Erdenbürger wird meist als missfallend empfunden. Unsereiner selbst möchten freilich auf gar keinen Fall jene Emotion in anderen wachrufen.

    Denn Mitgefühl hat eine Kehrseite. Jährlich zelebrieren Kinder St. Martin,

  • Zum Wandel in der Marktsituation

    Der Angebotsoverhead ist vornehmlich eine Reaktion zunehmenden Wettbewerbs wie noch der Opportunität zur Großserienfabrikation, die hingegen vermöge einer verstärkten Mechanisierung und Automation begünstigt wird. Gleichfalls, die Verminderung der Zölle und die Freigabe der Märkte für außereuropäische Provider hat zum Angebotsdruck beigetragen. Darüber hinaus sehen sich die Fabrikanten gezwungen,

  • Cap Zinsvariable Anleihen sind veränderbar

    Die Nennverzinsung eines Zinsvariablen Anleihe wird zwar der Zinsbildung am Interbankenmarkt adaptiert, entspricht aber überwiegend nicht akkurat dem daselbst gezahlten Niveau: Der Emittent zahlt dem Geldgeber einen Zins, der um festes Agio bzw. Ausgabeabschlag (als Spread geheißen) über bzw. unter den bezeichneten Sätzen liegen kann. Die Stufe jenes Spreads,

  • Dispositionsmerkmale im Einzelnen

    Die Dispositionsmerkmale im Einzelnen: Zuverlässigkeit
    Gewissheit meint: Erhaltung des angelegten Vermögens. Die Sicherheit einer Kapitaldisposition hängt von den Risikenn ab, denen sie exponiert ist. Hierzu zählen vielfältige Anschauungsweisen,

  • Beschäftigungszieledes Produktmanagers

    Beschäftigungsziele und -eigenschaften des Produktmanagers

    Kontrollfunktion
    Die Kontrolleigenschaft erstreckt sich handfest auf eine fabrikatorientierte Aufsicht der Umsatz- bzw. Verkaufsergebnisse (vorwiegend bis in die einzelnen Salessbezirke hinein), die Deckungsbeitrags- und Kosten bildung,

  • Ego Fortification, Projections II

    You may be surprised at what an unpleasant person you seem to be. But at least you now know about it, and knowledge is power. "knoew thyself,

  • Hofstede zu kulturellen Orientierungen

    Die Forschung von Hofstede zeigt auf, welche Orientierung die meisten Mitglieder einer kulturellen Gruppe mit Wahrscheinlichkeit in Routinesituationen annehmen. Er beschreibt Richtungen. Allerdings werden keine unmittelbaren, direkt valideen Prädiktionn angeboten, die in allen Fällen gültigkeit haben.
  • Der soziologische Nutzeffekt, zudem als

    Der persönliche Vorteil als eine schaffbare Komponente des Zusatznutzens beinhaltet alle Erwartungen und Denkweisen, die das spezielle, subjektive Verhältnis des Käufers zu dem Erzeugnis beeinflussen. Während z. B. bei einem PKW der Grundnutzen im ' rapiden Fortbewegungsmittel' gesehen werden kann, besteht der persönliche Sinn etwaig in der 'Freude am Fahren' oder in einer

  • Sonnenschutzprodukte vom letzten Jahr

    Sonnenschutzprodukte vom letzten Jahr nicht weiter benutzen
    Inkorrekt. Die Sonnenfilter und übrigen gewichtigen Ingredienzen bleiben circa ein Jahr stabil - und das auch im angebrochenen Produkt. Checken können Sie das an dem Bildzeichen eines geöffneten Tiegels, der auf dem Artikel abgebildet ist. Steht dabei beispielsweise "12 M", bedeutet es,

  • Was tun gegen Manipulation und Beeinflussung IV

    Oft wird bestätigende Suggestion auch hinter der eben beschriebenen Angst vor Verlust versteckt, oder hinter einem Versprechen von Lustgewinn, der nicht zu erreichen ist oder bei dem ein Varianz der Interessenlagen vorliegt. Bei solchen Handlungsangeboten ist es empfehlenswert,
  • Adäquate interkulturelle Verständigung

    Die anknüpfenden Umweltbedingungen bedingen die Adäquatheit einer Verständigung; an dieser Stelle: vor dem Hintergrund interkultureller Erledigung:
  • Kommunikation in Veränderungsprozessen

    Eine Methode zu solchen Übereinkunften zu gelangen ist es, dass ein jeder schwarz auf weiß, ohne Wortstreit, folgende Frage beantwortet: Was muss mein Vis-à-vis mir gerade heraus und authentisch (verlässlich) mitteilen?

  • Ego Fortification, Dreams III

    Otherwise they help to identify an aspiration and can help to fortify your ego, by showing you where you would like to go. "Follow your dreams", is good advice.
  • Firmenkultur aus interkultureller Sicht

    Der Begriff "Firmenkultur" wird in dieser Fachartikelreihe oft zitiert. Es ist folglich unumgänglich, den Begriff zu beschreiben, da nämlich in der Managementlehre vielfältige Begriffsdefinitionen vorzufinden sind.
  • Anpassungsprozesse - Gespräche

    Ich empfehle jedem, der sich inmitten von Anpassungsprozessen (change processes) befindet, die zu herbeiführenden Gespräche mit Hilfe der folgenden sieben Einzelthemen vorzubereiten:

    Nehmen Sie sich die Zeitspanne, sich um Ihre Bindungen zu kümmern. Fragen und Antworten bedingen Zeit und Berücksichtigung.

  • Was tun gegen Manipulation und Beeinflussung III

    Die Errungenschaften eines Kollegen, oder eines Anderen, mögen Ihnen als Richtschnur für die eigene Effektivität dienen, aber hüten Sie sich davor, Ihr Selbstwert an den Leistungen des Anderen zu bemessen. Halten Sie Ihr Selbstwertgefühl im Zaume, damit es nicht zur Hybris führt. Verfolgen Sie Ergebnisse, von denen Sie eigenhändig überzeugt sind
  • Kommunikative Beziehungen

    Es gibt eine Anzahl von Beziehungen, die den Entscheider in der interkulturellen Kommunikation beschäftigen. Zum einen gilt es, die Verständigung innert unterschiedlich er kultureller Begebenheiten in angemessener Weise zu betreiben. Ausgewählte Kategorien, die dabei bemerkenswert anmuten und
  • Ego Fortification, Continued Learning I

    Fortifying and Stabilizing the Ego thru Continued Learning
    You always need to pay attention to pay attention to the way your ego is developing by becoming aware of your changing attitudes. These changes come about because, although you record a lot of material at an early age, it doesn't stop there.
  • Größtenteils tritt die Mykose in so wenig

    Krankheitssymptome treten mehrfach zum ungelegensten Zeitpunkt auf. Wie vorweg oder während bedeutsamer Verabredungen oder Geschehnissen. Ebenso bei der Vaginalmykose ist das häufig nicht anders. Doch unmaßgeblich zu welchem Zeitpunkt der lästige Krankheitskeim

  • Ego Fortification, Dreams II

    The placebo effect operates thru the subconscious. If you sincerely believe a sugar pill will make you well, it will - except if you know it is a sugar pill. Even when double blind tests with some receiving placebos and
  • What happened to my Money II

    Modus vivendi - Laden, Overburdened
    Can you retrieve you latterly had an eventide or a few days off when you had aught to do? If you are corresponding to many, your life is in all likelihood jampacked with menage, work, and residential area responsibilities. And then precisely when do you tighten the time to pay accounts, investigate major financial decisions, study prices, preserve and assess your disbursement,
  • Kommunikative Betrachtungsweisen

    Jede individuelle Kultur hat scheinbar ihre charakteristische routinemäßige Betrachtungsweise in Bezug auf der idealen Art und Weise von Verständigung. Befinden sich dementsprechend alle Kommunikationsteilnehmer in ein und derselben Kultur, so treten aus kultureller Sichtweise in der Regel geringe Fragestellunge auf.
  • Ego Fortification, Change Agent I

    Personal Development - The Change Agent
    When undertaking any program of change, a change agent of some sort needs to be mobilized to facilitate the process. This can be external such as a therapist or a mentor or internal,
  • Ego Fortification, Continued Learning II

    Most good things seem ho-hum and we take them for granted because that is the way it should be and we don't need to take action, but we know we need to focus and deal with the negatives immediately, before they get worse. Even in the early days of infancy, there are probably far more positives than negatives,

  • Ego Fortification, Projections I

    Using Projections to Improve Your Ego Status
    In terms of psychology, "projections" are behaviours we have which we attribute to others. It has been said that when you point a finger at someone else, four fingers point back at you...

  • Ego Fortification, Contracts I

    Acting as Your Own Therapist
    Transactional is suitable for self analysis and application of its concepts to yourself. It therefore makes sense that you aren't necessarily dependant on a therapist; that in fact you can make a contract with yourself
  • Ego Fortification, Dreams I

    Help from Your Dreams
    When you're trying to fortify and stabilize your ego you need some means of identifying which parts of your life scripts are causing you most problems.
  • Persönliche/Berufliche Veränderungsprozesse

    Berufliche Variationsprozesse (change processes) verlangen persönliche Änderung der betroffenen Menschen im Betrieb. Persönliche Veränderungsprozesse hingegen können umständlich sein, auch ohne Sorge um Angehörige, die durch die Änderungen betroffen sind.
  • Falls Sie von Ihrem Wandlungsrecht keinen

    Sonderformen von Obligationen
    Im Folgenden erörtern wir einige Schuldverschreibungsprägungen, welche besondere Rechte oder atypische Nebenabreden beherbergen, aber außerdem an eine zusätzliche Bezugsgröße gepaart sein mögen.

    Wandelschuldverschreibungen: „Aktien auf Abruf"
    Die Wandelanleihe ist ein verzinsliches Papier, welches gewöhnlich von Aktiengesellschaften emittiert wird.

    Wandelobligationen (darüber hinaus Wandelanleihe,

  • Information zur allgemeinen (insbesondere körperlichen) Gesundheit - Magen u. Darm

    Zu Magen-Darmproblemen.

    Phytotherapie bei Magen-und Darmstörungen. Viele Magen- und Darmstörungen kann man heute mit modernen Phytotherapeutika behandeln. Schon Appetitstörungen lassen sich mit einer Mischung aus Wermut- und Tausend-Gulden-Krauttee gut therapieren.

  • Aktienkreditbeanspruchungen - "Tilgung in Aktien machbar":

    Hybridanleihen
    Aus der Blickrichtung des Emittenten handelt es sich bei Hybridkreditbeanspruchung um eine Mischform aus Eigen- und Fremdkapital mit aktien- und rentenverwandten Spezifika.

    Hybridkreditbeanspruchungen haben vornehmlich eine endlose Frist. Ein Kündigungsrecht vermöge des Investors ist fortwährend ausgeschlossen, wiederum mag in den Schuldverschreibungsbedingungen ein Kündigungsrecht für den

  • Information zur allgemeinen (insbesondere körperlichen) Gesundheit - Stoffwechsel

    Zum Stoffwechsel.

    Das ständige Problem mit dem zu hohen Cholesterin: Ob die Anwendung der cholesterinsenkenden Medikamente mit dem pauschal abgekürzten Namen „Statine", die zwar hervorragend auf die Senkung des Cholesterinspiegels wirken, auch mit einer deutlichen Reduktion von Herzkranzgefäßerkrankungen wie etwa dem Herzinfarkt korreliert, wird immer noch diskutiert.

  • Information zur allgemeinen (insbesondere körperlichen) Gesundheit - Herzkunde

    Zur Kardiologie.

    Zu Unrecht werden pflanzliche Mittel bei Herzerkrankungen immer weniger eingesetzt. Es gibt fundierte Studien, die nachgewiesen haben, dass z. B. Weißdorn in der Behandlung der leichten bis mittelgradigen Herzkranzgefäßerkrankung (Angina pectoris) ebenso gut abschneidet wie die bei dieser Krankheit sonst üblichen Nitropräparate.

  • Grundidee der Linien-Organisation existiert

    Die Grundidee der Linien-Organisation existiert darin, dass eine subordinate Position jeweils nur von einer übergeordneten Arbeitsstelle (Funktionsweise der Unität der Auftragserteilung) Anordnungen erhält. Für die Aufgabendurchführung des Produkt-Managers erweisen sich diese Direktiven des Einliniensystems als Behinderung, infolge dessen sie zu der Methode des Produkt-Managers als "Querschnittsregler" in Unvereinbarkeit

  • Information zur allgemeinen (insbesondere körperlichen) Gesundheit - Neuropathie

    Zur Neuropathie.

    Alternativbehandlungen bei neuropathischen Schmerzen: Eine Vielzahl von Schmerzsyndromen sind nicht durch interne Krankheiten oder orthopädische Leiden hervorgerufen, sondern neuropathisch, d. h. sie stammen aus einer Entzündung, Degeneration oder sonstigen Irritation eines Nervenstranges selber.

  • Koordinierung innert der Marketingabteilung muß

    Die organisatorische Integration des Marketing in die Unternehmungssorganisation

    Ein kohärent marktorientiertes Leiten setzt in arbeitsteilig organisierten Betrieben voraus, daß die vertrieb spezifischen Funktionen, bspw. Marktforschung, Elaboratentwicklung, Preisgestaltung, Sales usw., in einer Marketingabteilung zusammengefasst werden. Dies ist eine Kondition für die ideale Nutzung der einzelnen Marketingmittel. Beim nicht-eingebauten Marketing agieren die

  • Die Aktie ist ein Anteils- oder Mitbesitzerpapier

    Aktien: Die Aktie ist ein Anteils- oder Mitbesitzerpapier, welches ein Mitgliedschaftsrecht des Teilhabers an einer Aktiengesellschaft in einem Aktienzertifikat verbrieft. Der Teilhaber wird Teilhaber am Aktienkapital und dabei Mitinhaber des Gesellschaftsbesitzs.

    Die folgenden Absätze behandeln die Aktien deutscher Institutionen. Die Rechte, über welche Sie als Anteilseigner einer ausländischen Aktiengesellschaft verfügen,