Lead Generator

...because marketing matters

Für harte Arbeit gibt es keinen Ersatz.

Thomas A. Edison

Articles

Marktkongruente Pflege der vorliegenden Fabrikate,

Ziele und Methoden des Produkt-Managers

Der Produkt-Manager ist als Schaltstelle im Marketingablauf zu betrachten, und zwar in wechselbeziehung mit den ihm anvertrauten Produkten. Als „Produktspezialist" hat er in diesem Zusammenhang alle Kräfte in der Organisation stimmig den detaillierten Markterfordernissen des Erzeugnisses zu fokussieren. Nebst dieser Grundleitlinie werden mit der Nutzung von Produkt-Managern im einzelnen folgende Ziele verfolgt:

Entwicklung des Fabrikat-Marketing
Systematisierung des Produktfortentwicklungsablaufes
Marktkongruente Pflege der vorliegenden Fabrikate, also pausenlose Anpassung des Angebots an die sich konvertierenden Nutzenvorstellungen und Verbrauchsgepflogenheiten der Kundschaft
Perfekte Benutzung des Marketing-Mix
Übermittlung des Marketing-Denkens in jegliche betroffenen Betriebsabteilungen
Fortentwicklung der Kosten- und Gewinnwahrnehmung in den Funktionsbereichen (z. B. im Sales)
Bessere Zeiteinteilung aller fabrikatbetroffenen Aktivitäten
Schaffung eines Informationszentrums in wechselbeziehung mit bestimmten Fabrikatgruppen
Exkulpation des Top-Managements.

Zur Erlangung der mit seiner Verwendung gekoppelten Ziele muß der Fabrikat-Manager folgende speziellen Eigenschaften gerecht werden:

Planungseigenschaft
Die planerische Ausarbeitung stellt wohl den Hauptteil der Tätigkeiten des Erzeugnis-Managers dar. Den fassbaren Niederschlag seiner Planungsrolle bildet der Marketing-Produktplan, der eine detaillierte Ziel- und Aktionsplanung für sein Erzeugnis enthält.

Koordinationsfunktion
Die Fabrikatziele lassen sich für den Fabrikat-Manager einzig unter Beteiligung aller betrieblichen Funktionsbereiche erlangen. Eine harmonisierende Annäherung der einzelnen Betriebsamkeiten in Richtung Produkt (Produkt-Marketing) stellt eine Vorbedingung für den angestrebten Markterfolg dar. Abgesehen von dieser fabrikatgeplanten Koordinierung der Initiativen muß der Produkt-Manager gleichfalls auf eine fehlerfreie zeitliche Koordination der einzelnen Tätigkeiten achten; unterdies geht es um das konsistente Timing für die Benutzung des fabrikatbezogenen Marketing-Mix.

Ein junger Mann fragt seinen Zen Meister, wie er Seelenruhe finden könne. Der Zen Meister fragt zurück: 'Wie kann es Dir an irgend etwas mangeln, wenn Dir der größte Schatz des Universums eigen ist?' Der Zen-Schüler, verduzt: 'Wie kann mir der größte Schatz des Universums gehören?' 'Dort wo diese Frage entspringt, findest Du den größten Schatz des Universums,' antwortet der Zen Meister.

Zen Weisheit

You are here: Home