Lead Generator

...because marketing matters

Der beste Vorgesetzte ist einer, der gescheit genug ist, diejenigen auszusuchen, die das tut was er will, und genug Zurückhaltung übt, um ihnen nicht ins Handwerk zu pfuschen während sie es tun.

Theodore Roosevelt

Ratgeber für MicroUnternehmen

Dispositionsmerkmale im Einzelnen

Die Dispositionsmerkmale im Einzelnen: Zuverlässigkeit
Gewissheit meint: Erhaltung des angelegten Vermögens. Die Sicherheit einer Kapitaldisposition hängt von den Risikenn ab, denen sie exponiert ist. Hierzu zählen vielfältige Anschauungsweisen, wie beispielsweise die Bonität des Schuldners, das Kursrisiko und - bei Auslandsdispositionen - die politische Systemstabilität des Dispositionslandes sowie das Währungswagnis.

Eine Hebung der Sicherheit können Sie anhand einer ausgewogenen Aufteilung Ihres Vermögens erreichen. Eine derartige Vermögensstreuung (Diversifikation) kann unter Beachtung mehrerer Kriterien erfolgen, wie etwa verschiedenartiger Wertpapierformen, die in die Vermögensdisposition einbezogen werden, und Kapitalsdispositionen in vielfältigen Branchen, Ländern und Währungen.

Liquidität
Die Liquidität einer Kapitalanlage hängt davon ab, wie einfach ein Betrag, der in einen spezifischen Wert investiert wurde, realisiert, also wiederum in Bankguthaben oder Bargeld umgewandelt werden mag. Wertpapiere, die an der Börse gehandelt werden, sind generell gut dazu brauchbar.

Einträglichkeit
Die Wirtschaftlichkeit einer Wertpapieranlage bestimmt sich aus deren Gewinn. Zu den Erlösen eines Wertpapiers gehören Zins-, Dividendenzahlungen und andere Ausschüttungen ebenso wie Wertsteigerungen (in Gestalt von Kurswandlungen).

Derartige Erträge vermögen Ihnen je nach Klasse der Vermögensanlage entweder turnusmäßig zukommen oder nicht ausgeschüttet und aggregiert (thesauriert) werden. Erträge können im Zeitverlauf gleich bleiben oder schwanken.

Um die Profitabilitäten ausgewählter Wertpapiere - abgekoppelt von ungleichen Ertragskategorien - komparabel zu machen, ist die Verdienstspanne eine geeignete Kennzahl.

Rendite: Bei Rendite versteht man die Verbindung des jährlichen Gewinnes bezogen auf die Kapitalnutzung - ggf. bei Betrachtung der (Rest-)Laufzeit des Wertpapiers.

Für den Anleger ist vor allem die Rendite nach Steuern ausschlaggebend, da Kapitaleinnahmen einkommensteuerpflichtig sind.

Ein Champion ist einer, der aufsteht, sogar wenn er es nicht kann.

Jack Dempsey

 

 

You are here: Home Ratgeber MicroUnternehmen Finanzmanagement Dispositionsmerkmale im Einzelnen