Willkommen bei Lead Generator Interkulturelles Management

Sind interkulturelle Management Skills wirklich so wichtig?

cross-cultural business

Interkulturelle Aspekte

Seit mehr als zwei Jahrzehnten erleben wir eine rasante Zunahme globalisierten Wirtschaftens. International operierende Firmen produzieren, verkaufen und kaufen Güter und Dienstleistungen zusehends auf der Grundlage international offener Märkte. Sie tun dies sehr oft fernab ihrer Firmenzentralen oder Hauptfirmensitze ihrer Heimatländer.

Unternehmen in den hochmodernen Industriegesellschaften verlegen oder gründen Firmensitze, sogenannte 'business units' oder Betriebsteile ausserhalb ihrer Heimatsitze, um bspw. wirtschaftliche Vorteile zu nutzen. Unternehmen weniger entwickelter Länder haben erkannt, dass ein wirtschaftliches Überleben und gedeihen von der Nutzung internationaler Märkte in stärker werdendem Maße abhängig geworden ist - und tragen, mit entsprechender Reaktion darauf, zur Globalisierung bei.

Zur Klärung: Funktionale (technische) Stärken oder technologische Fähigkeiten werden in der Regel als wesentlich weniger wichtig erachtet, d.h. eher am unteren Ender der Skala.

Mit der Zunahme internationaler Betriebstätigkeit gehen breitere und tiefere politische und wirtschaftliche Verflechtungen einher, beispielsweise gewinnen internationale Handelsverbände und -organisationen an Bedeutung (Europäische Union, G8 usw.).

Es bleibt dem Manager nichts mehr übrig als mit Menschen allen Couleurs und vielfältigem kulturellen Hintergrund umgehen zu können. Er/Sie muss in der Lage sein, Skills (Schlüsselqualifikationen, Fähigkeiten) zu entwickeln oder zu erlernen, die ihn/sie in die Lage versetzen, kulturell begründetes Verhalten zu erkennen und effektiv darauf zu reagieren - will er/sie erfolgreich sein.

Jeder tätige Manager wird in seiner Laufbahn mit großer Wahrscheinlichkeit öfters Gelegenheit haben, in interkulturellen Umgebungen zu operieren. Er wird in immer stärkerem Maße auf die Anwendung interaktiver Skills im Umgang mit Menschen angewiesen sein.

Die Personalabteilungen großer internationaler Unternehmungen haben längst kommunikative Skills als wichtigste Voraussetzung für Mitarbeiter mit internationaler Verantwortung bestimmt, dicht gefolgt von allgemeinen Leaderhip Skills, soziale Kompetenz, Anpassungsfähigkeit und Flexibilität.

Zur Klärung: Erst am Ende der Skala rangieren funktionale Stärken und technische Fähigkeiten.

Europeans occupy a more bearish approach

The nature of citizenry
What is the nature of people?    
Mainstream U.S.A. culture is optimistic to that degree as it is assumed that any achievement is attainable if worked for, and that humankind is in the end perfectible - as the millions of self-facilitate books and videos commercialized every year evidence (Schein, 1981). Nevertheless this premise of perfectibility does not signify that the American is evenly positive about his/her inverse

Read more: Europeans occupy a more bearish approach

Mainstream U.S.A. culture is hopeful insofar as

The traits of citizenry
What is the trait of people?    
Mainstream United States of America culture is hopeful to that extent as it is acknowledged that any accomplishment is possible if worked for, and that mankind is ultimately perfectible - as the millions of self-help books and videos commercialized every year evidence (Schein, 1981). Still this assumption of perfectibility does not specify that the American is as

Read more: Mainstream U.S.A. culture is hopeful insofar as

What is the being's relationship to nature?

The traits of citizenry
What is the trait of citizenry?    
Mainstream U.S.A. culture is hopeful in so far as it is assumed that any achievement is possible if worked for, and that manhood is in the end perfectible - as the millions of individual-aid books and videos marketed

Read more: What is the being's relationship to nature?

Determinanten füe die Applikation heimischen Personals

Folgende Determinanten stellen die wesentlichsten für die Applikation heimischen Personals dar:

1. Aus geldlichen Gründen, die Abkommandierung von Belegschaft aus der Heimat des Entscheidungsmittelpunktes oder aus einem Drittland ist fortwährend mit höheren Ausgaben verbunden;

Read more: Determinanten füe die Applikation heimischen Personals

Entsendung von geeignetem Personal

Die besondere Problemstellung gegenüber den örtlichen Angestellten ergibt sich aus der Rahmenbedingung, dass sie nicht in ihrem Ursprungsland eingesetzt werden, sondern in einem Land, für welches andere Szenengegebenheitenen ausschlaggebend sind, die ihnen vorerst apart und unbekannt vorkommen.

Read more: Entsendung von geeignetem Personal

You are here: Home Ratgeber MicroUnternehmer Interkulturelles Management