Lead Generator

...because marketing matters

Das schlimmste Wagenrad macht den größten Krach.

Benjamin Franklin

Ratgeber für MicroUnternehmen

Unterrichtung eines Produkt-Managers

Primär wird das Produkt-Management in der operativen Realität als Linieninstanz oder Stabsstelle der Marketingführung organisatorisch aufgenommen. Dabei liegt eine sichtliche mangelnde Deckungsgleichheit zwischen Aufgaben und Verantwortlichkeit einerseits und Kompetenzen und Durchsetzungswege andererseits vor. Obgleich dieser organisatorisch nicht zufriedenstellenden Lösung muß der Produkt-Manager probieren, seine Fabrikatziele zu erlangen. Das offensichtlich wichtigste Attribut zu einer von Erfolg gekrönten Betätigung des Produkt-Managers offenbart sich in einer hohen fachlichen und persönlichen Befähigung.

Die fachlichen Befähigungsmerkmale beziehen sich auf
•    ein bezeichnend analytisches Denkvermögen
•    wichtige planerische und organisatorische Befähigungen
•    eine sichere Fassung des Marketing-Systems
•    ein untermauertes betriebswirtschaftliches Grundwissen.

Diese hohen Voraussetzungen resultieren in der Frage, wie die Vorbildung und Bildung eines Produkt-Managers gestaltet sein sollte. Es gibt keinesfalls einen einheitlichen, allgemeingültigen Ausbildungsweg für die Beschäftigung des Produkt-Managers. Grundlegend zeigt sich aber in diesen Tagen in der Praxis, daß für einen designierten Produkt-Manager ein betriebswirtschaftliches Studieren (tunlichst mit Schwerpunkt Marketing) von großem Pluspunkt ist. Darauf gründend sollte sich eine mehrjährige Einarbeitungszeitspanne in der Firma dazu kommen. Hier werden die Nachwuchskräfte im Rahmen eines besonderen Ausbildungsprogramms zuvor durch alle Teilbereiche der Firma geleitet, um den unabdingbaren Zugang in die Zusammenhänge des Unternehmensorganisationshergangs zu bekommen.

Mit Fug und Recht wird in vielen Betrieben als unvermeidbar respektiert, daß der vorgesehene Produkt-Manager darüber hinaus eine gewisse Zeitdauer im Vertriebsaußendienst verbringt. Nach Ende eines dahingehenden Trainingsprogramms folgt üblicherweise die Verwendung als Produkt-Manager-Assistent (Junior-Produkt-Manager). Bei qualifizierter Bewährung mag nach einigen Jahren eine Erzeugnisgruppe in eigener Zuständigkeit übermittelt werden.

Intelligenz ist zwar wünschenswert, aber Lebenserfahrung genauso. Letztere kann man nicht anhäufen als würde man tonnenweise Bücher lesen.  Aber man kann innerhalb kurzer Zeit viel leben. Sprechen Sie mit jedem. Sammeln Sie Abenteuer, und verwenden Sie sie für ein besseres Verständnis der Welt. So lernt man, besser mit Menschen umzugehen. Und das ist sexy. - Nicole Lapin

You are here: Home Ratgeber MicroUnternehmen Marketing Unterrichtung eines Produkt-Managers