Lead Generator

...because marketing matters

Letztendlich ist es so, dass, wenn ich es geschaftt habe, Sie es auch schaffen können. Ich wurde ohne den Vorteilen höherer Bildung oder einem Cent an Eigenkapital reich, aber machte auf dem ganzen Weg dorthin Fehler. Ich war arm ... dann ein Hippie-Aussteiger auf Stütze, dann hauste ich in einem heruntergekommenen Zimmer ohne dem sprichwörtlichen Urintopf, ohne genügend Geld die Miete zu bezahlen, ahnungslos was als Nächstes zu tun sei ... und wurde reich.

Felix Dennis

Ratgeber für MicroUnternehmen

Hoffnung ist keine Geschäftsstrategie - Teil4

(fortgesetzt von: Hoffnung ist keine Geschäftsstrategie Teil3)

 

b) Worin besteht der Kundennutzen? Welche herausragende Eigenschaft erwartet Ihre momentane, und welche Ihre künftige Kundschaft. Welches Kundenbedürfnis besteht?

c) Wann haben Sie zuletzt Ihre Kunden danach gefragt, was für sie am Wichtigsten ist?

d) Wodurch unterscheiden Sie sich von Ihrem Mitbewerb? Handelt es sich bei Ihrem Produkt oder Dienstleistung um eine Marktneuheit? Oder bieten Sie einen effizienteren, kostengünstigeren oder schnelleren Vertriebsweg für ein bestehendes Produkt oder Dienstleistung an?

e) Welche Einzelmaßnahme würde Ihr Geschäft produktiver machen?

f) Welche Einzelmaßnahme würde Ihr Geschäft profitabler machen?

g) Wenn Sie Mitarbeiter beschäftigen, welche Einzelmaßnahme schafft Ihnen einen treuen, leistungsstarken Mitarbeitstab?

Um den Bogen zurück zu spannen: jedem wird mehr oder weniger bekannt sein, was er liebend gerne tun würde. Als Ansatzpunkt für ein Geschäftsvorhaben, ausgezeichnet. Dem folgen dann Aufgaben in der Weiterentwicklung und Konkretisierung der Idee mit Marktforschung, zu dem auch gehört: Wettbewerbsanalyse. Dem zugrundegelgt folgt dann die Bestimmung der vom Wettbewerb positiv abgrenzenden Faktoren.

Ja, die Hoffnung! Hoffnung ist ein allseits beliebtes Gefühl. Hoffnung nährt auch die Leidenschaft, ohne die, große Leistungen kaum vorstellbar sind, ob es sich um die Bewältigung kriegerischer Auseinandersetzungen handelt oder um die Heilung von finalen Krankheiten geht oder es um die Gründung und nachhaltig erfolgreichen Führung einer Solo-Selbstständigkeit oder Unternehmens geht. Aus Hoffnung schöpft man Kraft und ist beseelt von einer Idee, so dass man Widrigkeiten überstehen kann. Hoffnung ist sowohl während als auch am Anfang des Unterfangens wichtig.

Koppelt man Strategie mit Hoffnung, was mag dem noch standhalten? Brauchen wir Hoffnung? Ich meine, ja ... und eine ganze Menge anderer Sachen.

Viele bekommen Rat, nur die Weisen ziehen Nutzen daraus.

Publilius Syrus

You are here: Home Ratgeber MicroUnternehmen Ratgeber MicroUnternehmer Hoffnung ist keine Geschäftsstrategie - Teil4