Lead Generator

...because marketing matters

Ratgeber für MicroUnternehmen

Eine atypische Gestalt der jugendlichen Gesellung sind

Die Beziehung zu den Gleichaltrigen, zur so benannten 'peer-group', hat in der Pubertät eine exzeptionell besondere Bedeutung. Sie ist eine wesentliche Strebe im Ablösungsgeschehnis — was die Erziehungsberechtigten an Halt und Schutz in der Kindheit übermittelten, das wird nun stellenweise zufolge der Gruppe der Gleichaltrigen zugesichert. Die Beziehung mit der Generation ist zusätzlich maßgeblich für die Stabilisierung des des Selbstwertgefühls, die Eigenprofilierung in der Gesamtheit,

die wir als verschachtelten Vorgang auffassen können.

Die Gruppenkommunikation ebnet den Weg bei der Ausrichtung in der Welt der Erwachsenen, nämlich, in der Abschirmung der Gruppe setzt sich der Jugendliche mit Wertvorstellungen und Ethik der Erwachsenenwelt auseinander und entwickelt erstmals eigene Wertentwürfe und Lebensgestaltungspläne. Besonders wichtig ist der Gruppenkontakt ferner im Verhältnis mit den ersten Interaktionen zum anderen Geschlecht.

Außergewöhnlich viele Jugendliche (die Majorität) sind organisierten Grossgruppen angeschlossen, meist in Sporteinrichtungen. Als Hauptanreiz bei allen Gruppen ist die Beziehung zu den Gleichaltrigen (peers) für den Beitritt zu nennen; man möchte dabeisein, das Wir-Gefühl ist elementar, die sachlichen oder inmateriellen Zwecke des Personenkreises sind minder entscheidend. Abgesehen von den Grossgruppen gibt es weiters vielerlei Klubs, bei denen überwiegend das gemeinsame Interesse verbindet.

Am privatesten ist Beziehung in den kleinen Gruppierungen, wo Verbundenheit und Geneigtheit Hauptgegenstand sind. Es gibt wohl obendrein eine größere Zahl von Jugendlichen, die sich keiner Personenkreis anschliesst; dazu zählen Jugendliche mit einer gestörten sozialen Beziehungsbefähigung zufolge von inkorrekter Erziehung, gleichwohl obendrein akzelerierte Adoleszente, die sich früh heterosexuell binden, solche mit Sonderinteressen usw..

Eine atypische Gestalt der jugendlichen Gesellung sind die gesellschaftsschädlichen, straff organisierten Gruppierungen, welche ihre Teilnehmer fest an sich binden und nebst Abschirmung vor allem außerdem persönlichen Status weitergeben.

Ein ambitioniertes Pferd kehrt niemals zu seinem Stall zurück.

Chinesisches Sprichwort

You are here: Home Ratgeber MicroUnternehmen Mitarbeiterführung Eine atypische Gestalt der jugendlichen Gesellung sind