Eine atypische Gestalt der jugendlichen Gesellung sind

Die Beziehung zu den Gleichaltrigen, zur so benannten 'peer-group', hat in der Pubertät eine exzeptionell besondere Bedeutung. Sie ist eine wesentliche Strebe im Ablösungsgeschehnis — was die Erziehungsberechtigten an Halt und Schutz in der Kindheit übermittelten, das wird nun stellenweise zufolge der Gruppe der Gleichaltrigen zugesichert. Die Beziehung mit der Generation ist zusätzlich maßgeblich für die Stabilisierung des des Selbstwertgefühls, die Eigenprofilierung in der Gesamtheit,

Register to read more...