Ratgeber für MicroUnternehmen

Dispositionsgrundannahmen im Einzelnen:

Die Dispositionsgrundannahmen im Einzelnen: Zuverlässigkeit
Gewissheit meint: Erhalt des angelegten Vermögens. Die Sicherheit einer Kapitaldisposition hängt von den Risikenn ab, denen sie unterworfen ist. Zu diesem Punkt zählen vielfältige Gesichtspunkte, wie z. B. die Kreditwürdigkeit des Schuldners, das Kursrisiko und - bei Auslandsanlagen - die politische Systemstabilität des Anlagelandes sowie das Währungswagnis.

Eine Zunahme der Sicherheit können Sie vermöge einer ausgewogenen Aufteilung Ihres Vermögens erreichen. Eine derartige Kapitalstreuung (Diversifizierung) mag unter Berücksichtigung mehrerer Kennzeichen erfolgen, wie wie voneinander abweichender Wertpapierformen, die in die Kapitalsdisposition einbezogen werden, und Vermögensanlagen in verschiedenartigen Branchen, Ländern und Währungen.

Liquidität
Die Liquidität einer Kapitaldisposition hängt davon ab, wie rapide ein Betrag, der in einen spezifischen Wert angelegt wurde, umgesetzt, also erneut in einer Bankeinlage oder Bares umgewandelt werden kann. Wertpapiere, die an der Börse gehandelt werden, sind grundsätzlich gut dazu tauglich.

Rentabilität
Die Wirtschaftlichkeit einer Wertpapierdisposition konkretisiert sich aus deren Rendite. Zu den Renditen eines Wertpapiers gehören Zins-, Gewinnanteilszahlungen und sonstige Auszahlungen wie auch Wertsteigerungen (in Struktur von Kursänderungen).

Solche Erträge vermögen Ihnen je nach Art der Kapitalsdisposition entweder periodisch zukommen oder nicht ausgeschüttet und angesammelt (thesauriert) werden. Erträge können im Zeitverlauf gleich bleiben oder schwanken.

Um die Wirtschaftlichkeiten verschiedener Wertpapiere - abgekoppelt von ungleichen Gewinnserscheinungsformen - komparabel zu machen, ist die Ausbeute eine taugliche Kennzahl.

Rendite: Unter Rendite versteht man die Proportion des jährlichen Ertrags bezogen auf die Kapitalverwendung - ggf. bei Berücksichtigung der (Rest-)Laufzeit des Wertpapiers.

Für den Investor ist vor allem die Rendite nach Steuern maßgeblich, da Kapitaleinnahmen einkommensteuerpflichtig sind.

Mat20

You are here: Home Ratgeber MicroUnternehmen Finanzmanagement Dispositionsgrundannahmen im Einzelnen: