Lead Generator

...because marketing matters

Zeit ist unsere wichtigste Ressource, wir sollten sie mit Verstand investieren.

Michael Levy

Was ist MLM? - Fehlerhafter Umgang mit der Nachfrageseite IV

(fortg. von: MLM Verdientsmöglichkeiten)

 

Fehlerhafter Umgang mit der Nachfrageseite

Ein Markt ist für Produkte nicht unbegrenzt aufnahmefähig - Punkt. Es gibt eine Reihe unabänderlicher Faktoren, die dazu führen. Als ‚Marketeer' habe ich mich mit den Gesetzmäßigkeiten des Marktes auseinanderzusetzen und aus den Markterhebungsdaten das Absatzpotential einzuschätzen. Fehleinschätzungen führen dabei regelmäßig zum Scheitern des Unternehmens - zumeist: je gröber, desto schneller. Das Absatzpotential ist wichtig, um die Anzahl der Vertriebsmitarbeiter zu definieren, die den Markt durchdringen sollen. Missachtet man jedoch das Absatzpotential bei der Planung der Vertriebsmitarbeiteranzahl und deren Rekrutierung, begeht man einen ‚Kardinalfehler'. Wenn jedoch die ‚Oberen' diese Zahlen kennen, was man Führungskräften durchaus unterstellen darf, ohne die Vertriebsmitarbeiter davon in Kenntnis zu setzen oder entsprechende Planungen zu betreiben, dann wird das Geschäftsrisiko auf die Vertriebsmitarbeiter abgewälzt. Freilich, MLMs stellen zumeist keine Vertriebsmitarbeiter ein, sondern wälzen genau dieses Risiko auf die solo-selbständigen Mitarbeiter ab.

 

Die Rekrutierungsbemühungen werden vorangetrieben, Vertriebsmitarbeiter beginnen zu verkaufen und, ohne es zu merken, ist der Saturierungsgrad des Marktes erreicht. Der Vertriebspartner, geblendet von den Versprechungen finanzieller Unabhängigkeit, merkt, dass seine Verkaufsbemühungen nicht oder nicht mehr fruchten. Es fehlt der Umsatz, und damit der Provisionsverdienst. Er merkt Widerstände im Markt, und weiß sie nicht einzuordnen. Warum? Nun, weil ihm nicht von vornherein ‚reiner Wein' eingeschenkt wurde; weil ihm auf den Jubelveranstaltungen weiter ‚unreiner Wein' eingeschenkt wird; weil er als gelernter Schreiner, oder gelernter Metallfacharbeiter, oder als sonstige, der Wirtschaftszunft ferne, Fachkraft nicht wissen kann, was sich tatsächlich im Markt abspielt. Seine Vorarbeiter, die sogenannten Führungskräfte, drängen ihn zu verstärkten Bemühungen, erklären ihm, dass es an ihm liege, denn schliesslich seien die Führungskräfte ja erfolgreich. Von diesen Führungskräften gibt es einige, die nicht Bescheid wissen und einfach die Marketing-Slogans (vulgär Englisch: marketing bullshit) nach plappern. Aber es gibt auch welche, die Bescheid wissen und dennoch ihre ‚Downline' zu verstärkten Bemühungen anhalten. Möge der LeserIn selbst entscheiden, wie dieses oder das vorige Verhalten berufsethisch einzuordnen wäre.

 

Für den Vertriebsmitarbeiter ‚unten' bleibt letztlich die Frage: laufe ich mit dieser MLM weiter mit, plappere ich den marketing bullshit nach? Werde ich genauso zum Lügner einer MLM wie es meine ‚Upline' offensichtlich ist?

 

(weiter mit: Zeige Leistung oder steige aus!)

Vernunft bei trivialen Dingen ist besser als Unvernunft bei bedeutenden.

Sir Henry Beerbohm

You are here: Home MLM Infos Was ist MLM? - Fehlerhafter Umgang mit der Nachfrageseite IV